Neues Programm der VHS Dorsten: Mit 330 Kursen um die Welt - das sind die Highlights

VHS Dorsten

International und abwechslungsreich mit mehr als 330 Kursen reist die VHS Dorsten ins Frühjahrssemester 2020. Die neuen Programmhefte sind ab sofort erhältlich. Das sind die Highlights.

Dorsten

, 11.01.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 3 min
Neues Programm der VHS Dorsten: Mit 330 Kursen um die Welt - das sind die Highlights

Die VHS Dorsten startet mit einem abwechslungsreichen Programm in das Frühjahrssemester. © Robert Wojtasik

„Mit mehr als 330 Kursen um die Welt“ lautet das Motto für das Frühjahrssemester an der VHS Dorsten. Die Bandbreite reicht von einer Multivisionsshow über die Wildnis Afrikas über Sprachangebote aus aller Welt, kulinarischen Expeditionen zu landestypischen Spezialitäten bis hin zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen.

Das komplette Programm ist auf der Internseite der VHS einsehbar. Über die „vhsApp der Volkshochschulen“ (Android und iOS) können Veranstaltungen direkt per Smartphone oder Tablet gebucht werden. Die neuen Programmhefte liegen ab sofort in Banken, Buchhandlungen, Apotheken, der VHS sowie im Rathaus, in der Stadtinfo und anderen öffentlichen Einrichtungen aus. Semesterstart ist der 3. Februar (Montag).

Jetzt lesen

Im Bereich Politik und Gesellschaft liegt der Schwerpunkt diesmal auf dem Thema „30 Jahre Deutsche Einheit“. Am 19. März wird dazu eine die brandneue Ausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ eröffnet. Redner zur Eröffnung ist der Macher der Ausstellung, Dr. Stefan Wolle, wissenschaftlicher Direktor des Berliner DDR-Museums und ein echter Kenner der ostdeutschen Geschichte nach 1945.

Die Ausstellung „Menschen & Rechte sind unteilbar“ (27.1 bis 6.3.) von Pro Asyl rückt das Thema „Menschenrechte und Europa“ in den Mittelpunkt. „Früher hat man lange nicht groß darüber nachgedacht, weil es selbstverständlich war“, sagt Sabine Podlaha von der VHS. „Heute, wo Populisten erstarken, ist es aber nicht mehr selbstverständlich. Der Vortrag „Der Kulturkampf des Rechtspopulismus“ (12.3.) von dem Publizisten Richard Gebhardt schließt thematisch an.

Inbound Marketing mit erfolgreicher Gründerin aus Dorsten

Der Bereich Beruf und Wirtschaft bietet ein breites Angebot zur beruflichen Bildung. Neu sind unter anderem die Ausbildung zum zertifizierten Mediator (Infoabend: 27.1.; Start: 3.2.), das Kommunikationstraining „Gesprächspsychologie im Alltag und Beruf“ (26.3.) oder das Seminar „Selbstsicher auftreten - positiv wirken!“ (30.4.).

Die gebürtige Dorstenerin und Gründerin des erfolgreichen Start-ups „Thought Leader Systems“, Britta Schlömer, referiert am 9.3. unter dem Titel „Wege aus der digitalen Steinzeit“ zum Thema Inbound Marketing.

Jetzt lesen

Stefan Mey, freier Journalist aus Berlin, berichtet in seinem Vortrag „Darknet - Waffen, Drogen, Whistleblower“ (24.3.) über abhörsicher Postfächer, Waffen- und Drogenhandel und versteckte Foren in der Unterwelt des Internets.

Der Bereich VHS International fährt mit zwei professionellen Multivisionsshows auf: Der renommierte Geo-Fotograf Thomas Sbampato präsentiert am 11.2. mit „Namibia, Botswana - Wildnis Afrika“ Aufnahmen einer abenteuerlichen Reise. Am 19.3. zeigt der in Dorsten gut bekannte Fotograf Dirk Bleyer bei der Show „Masuren und Thorn - Danzig - Königsberg“ stimmungsvolle Bilder dieser einzigartigen Region.

Der Mann mit dem grünen Pulli aus der Sendung mit der Maus

Nicht viele können komplexe Sachverhalte so einfach erklären wie Christoph Biemann - der Mann mit dem grünen Pulli aus der Sendung mit der Maus. Leseförderung bei Kindern ist ihm eine Herzensangelegenheit. Deshalb hat er sein neues Buch „Buchstabenzauber“ diesem Thema gewidmet. Am 17. März ist Biemann für eine Lesung zu Gast und gibt Eltern Tipps, wie sie ihre Kinder fürs Lesen begeistern können. Ganz neu im Bereich Pädagogik und Psychologie ist der Bildungsurlaub für Erzieherinnen und Erzieher. Das erste Seminar „Werteorientierte Bildung von Anfang an“ findet vom 16. bis 18. März statt.

Das Highlight im Gesundheitsbereich ist der 12. Dorstener Gesundheitstag (29.2.) mit dem Thema „Tüddelig im Kopf - Ist es schon Demenz?“ in Kooperation mit dem St.-Elisabeth-Krankenhaus. Dazu gibt es die bewährten Yoga- und Tai-Chi-Kurse und viele Sportkurse.

Foodsharing und viele Fremdsprachen

Aktueller denn je ist das Thema Umweltschutz. Der Bereich Natur und Umwelt bietet unter anderem einen Vortrag von Prof. Dr. Carolin Ruiner (Ruhr-Universität Bochum) zum Thema Foodsharing an. Foodsharer engagieren sich gegen Lebensmittelverschwendung. Auch in Dorsten ist vor einem Jahr eine Foodsharing-Inititative an den Start gegangen.

Keine Weltreise ohne Fremdsprachen. Wer im Alter noch Englisch lernen möchte, ist beim Anfängerkurs „Englisch mit Muße“ (ab 4.2.) gut aufgehoben - der Kurs richtet sich besonders an Senioren. Eher was für Fortgeschrittene ist der Konversationskurs „Language and Culture“ (ab 5.2.). Thema dieses Semesters: Klimawandel und was man dagegen tun kann.

Im Kulturbereich gibt es neben Jazz-/Blues-/Popgesang, Gitarren-, Schneider- und Malkursen verschiedene Ferienkurse für junge Künstler, zum Beispiel „Kreatives Malen mit Acryl für Kids“ (14.4. bis 17.4.). Das Angebot ist dank des Förderprogramms Kulturrucksack kostenlos.

Neu im Bereich Literatur und Musik ist das mehrtägige Seminar „Biografisches Schreiben: Gelebtes Leben in Ost und West“ (ab 26.3.), das in Thüringen stattfindet.

Info

Neues Amt, neuer VHS-Leiter

  • Aus dem „Amt für Kultur und Weiterbildung“ ist zu Jahresbeginn das „Amt für Schule und Weiterbildung“ geworden. Es hat seinen Sitz in der VHS.
  • Die Idee dahinter sei, alle bildungsrelevanten Tätigkeitsfelder und Behörden in einer Einheit zu bündeln, sagt die Erste Beigeordnete Nina Laubenthal, in deren Zuständigkeitsbereich das neue Amt fällt.
  • Das Amt vereinigt die Abteilungen Verwaltung und Budget, Schulverwaltung sowie Weiterbildung und Kultur. Leiterin ist Sabine Podlaha.
  • Carsten Feldhoff ist seit Dezember 2019 kommissarischer Leiter der VHS.
  • Aufgrund interner Umstrukturierungen ist die VHS telefonisch aktuell am besten unter Tel. (02362) 6641-60 bzw. -61 erreichbar. Anrufer werden in die entsprechenden Bereiche verbunden.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt