Die Polizei konnte die angeblichen Spendensammler in ihrem Audi auf der Borkener Straße anhalten und überprüfen. © privat
Meinung

Nicht jammern, sondern handeln: Wie Zivilcourage sich bezahlt macht

Alle reden von Haltung. Haltung ist nichts anderes, als Rückgrat zu beweisen. Ein Dorstener hat das in einem Betrugsfall getan. Ein Beispiel, wann Zivilcourage angemessen und richtig ist.

Ein Dorstener hat einem mutmaßlichen Betrüger seine Grenzen gezeigt. Wie so oft in der Vorweihnachtszeit schwärmen angebliche Spendensammler aus, um Gutgläubige um ihr Geld zu erleichtern. Dabei bedienen sie sich vielfach derselben Masche.

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.