Parkendes Auto stand in Flammen

Feuerwehreinsatz

Ein brennendes Auto hat in der Nacht von Samstag zu Sonntag in Wulfen-Barkenberg einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie das Fahrzeug Feuer fangen konnte, versuchen Experten der Polizei zu ermitteln.

Dorsten

09.04.2017, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Front des Fahrzeugs stand in Flammen.

Die Front des Fahrzeugs stand in Flammen.

Ein Anwohner eines Parkplatzes an der Kampstraße bemerkte das Feuer und wählte den Notruf. Als die ersten Einsatzkräfte des Löschzuges Wulfen auf dem Parkplatz an der Kampstraße eintrafen, stand der Frontbereich des Ford Mondeo Kombi bereits in hellen Flammen. Auch hatte das Feuer bereits auf angrenzende Sträucher übergegriffen.

Obwohl die Feuerwehr das Fahrzeug sofort löschte, konnte es nicht mehr gerettet werden. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Durch den schnellen Einsatz der Löschmannschaft konnte aber das Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Fahrzeuge verhindert werden. Da Brandstiftung von der Polizei nicht auszuschließend war, wurde der PKW sichergestellt. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt