Rauchmelder löste Alarm im Wohnblock aus - Feuerwehr musste ihn erst suchen

Rauchmelder

Alarm im Wohnblock am Himmelsberg in Barkenberg: Weil ein Rauchmelder in einem der Häuser ausgelöst wurde, gab es am Donnerstag einen aufsehenerregenden Einsatz. Für nichts.

Wulfen-Barkenberg

, 04.07.2019, 15:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rauchmelder löste Alarm im Wohnblock aus - Feuerwehr musste ihn erst suchen

Über zwei Drehleitern und mit Einsatztrupps in Treppenhäusern des Wohnblocks konnte die Feuerwehr den quäkenden Rauchmelder ausmachen. © Guido Bludau

Am Donnerstagmittag rückte die Feuerwehr nach Barkenberg aus. Ein Rauchmelder hatte angeschlagen und gleich mehrere Anwohner einer Mehrfamilienhaus-Siedlung im Bereich Himmelsberg und Barkenberger Allee aufgeschreckt. Umgehend erschienen die alarmierten Einheiten aus Wulfen und der hauptamtlichen Wache nach dem Notruf vor Ort.

Zwar war der Warnton lautstark zu hören, doch eine genauere Ortung war für die Einsatzkräfte zunächst nicht so schnell möglich. Mit zwei Drehleitern schraubten sich die Wehrleute in die Höhe, um den quäkenden Rauchmelder aufzuspüren. Parallel dazu machten sich andere Wehrleute in den Treppenhäusern auf die Suche.

Meldegeräusch im obersten Stockwerk geortet

Das Meldegeräusch wurde schließlich im obersten Stockwerk einer Wohnung am Himmelsberg lokalisiert. Da es keine Rauchentwicklung gab, entschied sich die Einsatzleitung, möglichst ohne Schäden zu hinterlassen die Wohnung zu kontrollieren und sicherzugehen, dass es hier nicht brannte. Das war dann auch der Fall.

Die Batterieladung des Rauchmelders war offenbar zur Neige gegangen und hatte das Dauergeräusch ausgelöst. In der Wohnung war laut Auskunft der Feuerwehr zu diesem Zeitpunkt niemand zu Hause. „Oft sind leere Batterien schuld, dass der Rauchmelder Alarm schlägt. Trotzdem ist die Feuerwehr froh, dass Nachbarn auf das Geräusch aufmerksam werden und den Notruf wählen. Denn ohne genaue Nachschau kann ein Schadensfeuer nicht ausgeschlossen werden“, sagt Feuerwehr-Pressesprecher Dirk Heppner.