Reichsapfel und Zepter geholt

17.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Grafenwald In Grafenwald wurde nicht nur der bisher jüngste König Sascha König (32) gefeiert, sondern auch diejenigen geehrt, die beim Schießen kleinere Erfolge verbuchen konnten.

Diesmal waren Stefan Keller, dessen Schuss der rechte Flügel nachgeben musste, sowie Udo Ellekotten, dem der linke Flügel zum Opfer fiel, zwei der gefeierten Schützen. Ebenfalls freuen konnten sich der Bürgermeister Klaus Strehl, der beim Ehrenschuss eine Flasche Sekt gewann.

Krone weg

Die Krone verlor der Adler durch den 22. Schuss von Peter Steinzen und das Zepter fiel Theo Thesing zum Opfer. Sascha Rohde fiel nach seinem Schuss der Reichsapfel entgegen.

Der Schützenverein Grafenwald ehrte jedoch auch Schützen aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft. Seit 70 Jahren gehört Karl Heller dazu, 50 Jahre dabei sind Alois Bromkamp, und Egon Knipping. Bereits 40 Jahre lang mit von der Partie sind Heinz Kreul, Christof Lindemann, Werner Vögeling, Josef Pütz und Walter Sratmann. 25-jähriges Jubiläum hatten Berthold Alfred, Hans Bergmann, Wilhelm Bromkamp, Rolf Bräuer, Peter Hasebrink, Thomas Jansen, Günter Nieden, Günter Schörning, Hermann Gajowczyk, Gerhard Spitzer, Josef Stricker, Erich Keizers und Burkhard Knöpke. kw

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Ehrenamtlicher Ordnungsdienst

Bürgermeister Tobias Stockhoff erklärt seine Idee eines „ehrenamtlichen Ordnungsdienstes“