Reifenplatzer verursacht Unfall auf der A31

Zwei Verletzte

Am Sonntagmittag kam es auf der BAB 31 im Bereich des Kreises Borken - von Dorsten in Richtung Borken - zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Unfallursache war ein geplatzter Reifen. Im Wagen saßen vier Personen und ein Hund.

DORSTEN

12.03.2017, 14:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Reifenplatzer verursacht  Unfall auf der A31

Am Sonntagmittag kam es auf der A 31 im Bereich des Kreises Borken zu einem schweren Verkehrsunfall.

Am Sonntagmittag kam es auf der Autobahn 31 im Bereich des Kreises Borken zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 12.55 Uhr befuhr ein 64-jähriger Fahrer aus Essen mit seinem BMW die Autobahn von Dorsten in Fahrtrichtung Borken.

Im Auto befanden sich noch drei Mitfahrer und ein Hund. Aufgrund eines plötzlichen Reifenplatzers hinten rechts verlor der Essener die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW kam ins Schleudern und drehte sich über die gesamte Breite der Autobahn. Dabei krachte der Wagen sowohl in die rechten Leitplanken aus Stahl, als auch in den Betonmittelschutz.

Alleinunfall: "Glück im Unglück"

Es blieb bei dem Alleinunfall. Trotz hoher Verkehrsdichte ist kein anderer Verkehrsteilnehmer mit dem Unfallfahrzeug zusammengestoßen. Zwei der vier Insassen wurden so verletzt, dass sie vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert werden mussten. Die anderen beiden Insassen und der Hund blieben unverletzt.

Der BMW erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Durch die Rettungs- und Bergungsarbeiten staute sich der Verkehr auf einer Länge von rund drei Kilometer.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt