Scampi gewinnt auf dem Dog-Walk

Hundechampion

DORSTEN Von einer spanischen Tötungsstation zum Champion-Sieg: Ob der kleine „Scampi“ sein großes Glück überhaupt fassen kann, das wissen wir nicht. Der Ratonero-Hund ist jedenfalls ein echter Siegertyp und wurde zu „Germany`s Next Dog Model“, bundesweit ausgewählt unter 5000 Artgenossen.

von Von Michael Klein

, 11.03.2010, 16:48 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mehr aus Gag nahm die Familie vor einem Jahr beim Hervester Bergfest bei der Dorstener Vorausscheidung des „Model-Wettbewerbs“ einer Tierfoto-Agentur teil, die eine von 15 in Deutschland war. Dort wurde die Harmonie zwischen Tier und Halter sowie das Aussehen des Hundes bewertet. „Ich war etwas nervös, als ich mit Scampi über den Dog-Walk laufen musste“, gesteht Uwe Puke. Dann aber bekam das Duo den Hinweis „Du bist im Recall“ und auch in der Endrunde die höchste Punktzahl.Ende Februar ging es zum Bundes-Endausscheid. Als die Pukes mit Oma und Opa als Unterstützung die Halle der Hundemesse „Mein Partner auf vier Pfoten“ in Koblenz betraten, setzten die Dorstener keinen Pfifferling auf ihren Scampi: „Roter Teppich, große Pokale und nur Rassehunde“, erzählt Uwe Puke.

Doch die Pflicht („Am Fuß laufen, Sitz und Platz“) erledigten Hund und Herrchen mit Bravour. Und bei der Kür lief Scampi zur Hochform auf: Mit Sonnenbrille, keckem Hütchen und farbenfroher Glöckchen-Fliege war er beim Foto-Shooting der große Star – und das genoss er auch. Uwe Puke: „Wenn wir ihn nicht vom Hocker geholt hätten, würde Scampi da wohl immer noch sitzen.“ Der Dorstener Hund machte sensationell den ersten Platz. Der Gewinn: eine Woche Wellness-Urlaub mit der ganzen Familie in Nordfriesland, außerdem ziert Scampis Foto-Porträt ein halbes Jahr lang die Verpackung einer Feinkost-Hundewurst. Für Petra Puke ist Scampis Erfolg ein Fingerzeig: „Um der Welt zu sagen, dass es viele Hunde vom Tierschutz gibt, die es wert sind, gerettet zu werden.“

Wenn Scampi irgendwann mal sein Leben Revue passieren lässt, das von der Todeszelle an der Costa del Sol bis hin zum Wellness-Aufenthalt an der Nordseeküste führte, dann wird er erkennen, dass mit der Adoption durch die Hervester Familie sein Glück vorherbestimmt war: Immerhin wohnen die Pukes an der Glück-Auf-Straße und den Namen von Tochter Felicitas hat er so ähnlich schon auf Spanisch gehört: Denn dort bedeutet „felicidad“ ganz einfach: „Glück“.

„Scampi“ ist übrigens das letzte „Germany`s Next Dog Model“. Die Produktionsfirma der Heidi Klum-Sendung hat den Namen gegen Androhung eines Bußgeldes in sechsstelliger Höhe verbieten lassen. Der Wettbewerb heißt deshalb ab sofort „Deutschlands bestes Hunde-Model“.

Lesen Sie jetzt