Schlagloch-Alarm: Die ersten Löcher sind gestopft

DORSTEN Der Schlagloch-Alarm zeigt Wirkung. Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben begonnen, die ersten Löcher zu stopfen. Derweil läuft unsere Aktion natürlich weiter.

von Dorstener Zeitung

, 28.01.2009, 11:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Wittenberger Damm wurden am Mittwoch die ersten Löcher gestopft.

Auf dem Wittenberger Damm wurden am Mittwoch die ersten Löcher gestopft.

Am Mittwochmorgen war das "Sondereinsatz-Kommando" auf dem Wittenberger Damm in Wulfen-Barkenberg unterwegs, um die größten Löcher zu stopfen. Angesichts des Zustands vieler Straßen steht den städtischen Mitarbeitern in den nächsten noch viel Arbeit bevor. Die Stadtverwaltung, die auch auf ihrer Homepage Hinweise auf Schlaglöcher entgegen nimmt,  wird sich zudem mit den zuständigen Straßenämtern in Verbindung setzen, wenn Schlaglöcher auf Kreis-, Landes- oder Bundesstraßen entdeckt werden. 

Lesen Sie jetzt