Schnelltestzentrum am Atlantis bekommt eine Verlängerung - mit einer Änderung

Coronavirus

Das Dorstener Corona-Schnelltestzentrum am Atlantis bleibt bis einschließlich 21. März in Betrieb. Es gibt aber eine wichtige Neuerung.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 16.03.2021, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Termine werden an der Hotline (02362) 95 17 22 36 ab sofort für den gesamten absehbaren Betriebszeitraum zunächst bis Sonntag vergeben.

Termine werden an der Hotline (02362) 95 17 22 36 ab sofort für den gesamten absehbaren Betriebszeitraum zunächst bis Sonntag vergeben. © Guido Bludau (A)

Das Dorstener Schnelltestzentrum, das am Montag (8. März) am Atlantis seinen Betrieb aufgenommen hat, bleibt weiterhin geöffnet, zunächst bis einschließlich Sonntag, 21. März.

Dabei gibt es folgende Änderungen:

  • Ab sofort können dort alle Dorstenerinnen und Dorstener kostenlos einen Corona-Schnelltest machen – unabhängig davon, ob sie darüber einen Nachweis benötigen. Dies war bislang eine Voraussetzung, um einen Termin zu bekommen.
  • Termine werden an der Hotline (02362) 95 17 22 36 ab sofort für den gesamten absehbaren Betriebszeitraum zunächst bis Sonntag vergeben. Bislang waren Terminvereinbarungen immer nur für den aktuellen und den Folgetag möglich.

Unverändert bleiben die Betriebszeiten:

  • Dienstag bis Freitag: Die Hotline (02362) 95 17 22 36 ist ab 8 Uhr erreichbar, Durchführung der Tests von 9 bis 18 Uhr.
  • Samstag und Sonntag: Die Hotline (02362) 95 17 22 36 ist ab 9 Uhr erreichbar, Durchführung der Tests von 10 bis 14 Uhr.

Hintergrund der Verlängerung und Ausweitung des Angebots ist, dass – auch mit Blick auf steigende Fallzahlen – es in Dorsten noch nicht sehr viele Teststellen gibt. Das Atlantis-Testzentrum bleibt dabei eine Übergangslösung.

Sobald absehbar ist, dass Arztpraxen, Apotheken und weitere Anbieter den Testbedarf in Dorsten abdecken können, wird die Stadt das städtische Angebot beenden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt