Schokolade zum Frühstück auf dem Markt

Fotostrecke

„Um 9 Uhr machte es „Puff“ und die Hütte war voll“. So beschrieben die Helfer den Start zum Marktfrühstück am Samstagvormittag.Zum siebten Mal waren auf dem Platz zwischen Agatha-Kirche und dem Alten Rathaus die Tische gedeckt.

Dorsten

, 07.08.2016, 15:22 Uhr / Lesedauer: 2 min
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gemeinsam mit der Kaufmannschaft führen die Markthändler in der Altstadt und das Ordnungsamt in der Zeit von März bis Oktober jeweils am ersten Samstag eines jeden Monates unter dem Motto „Erlebniseinkauf in der Altstadt“ einen sogenannten „Aktionssamstag“ durch.

Das Marktfrühstück ist sicherlich einer der beliebtesten Aktionssamstage. Für 8 Euro pro Person, inklusive 2 Euro Tellerpfand, konnte man schlemmen, soviel der Magen aushält. Es fehlte an nichts.

Schokoladen-Spende

Erstmals wurde das Marktfrühstück in diesem Jahr von den Mercaden und von Kaufland unterstützt. Kaufland spendete unter anderem die Getränke und 2000 Schokoladen-Tafeln. Marktleiter Lars Sträter stand zusammen mit zwei Mitarbeitern persönlich hinter der Theke und sorgte für das Wohl der Gäste.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So lecker war das Marktfrühstück

„Um 9 Uhr machte es „Puff“ und die Hütte war voll“. So beschrieben die Helfer den Start zum Marktfrühstück am Samstagvormittag. Die Dorstener wissen eben, wo es schmeckt.
07.08.2016
/
Gute Stimmung beim Marktfrühstück.© Foto: Ralf Pieper
Auch Helene ließ es sich schmecken.© Foto: Ralf Pieper
Ständiger Nachschub ließ niemanden verhungern.© Foto: Ralf Pieper
Auch ein paar Regentropfen trübten nicht das Vergnügen.© Foto: Ralf Pieper
Die Altstadtschützen legten sich mächtig ins Zeug.© Foto: Ralf Pieper
Mmm, das sieht lecker aus.© Foto: Ralf Pieper
Die Bänke waren mit "Frühstückern" gut gefüllt.© Foto: Ralf Pieper
Prösterchen: Prickelnder Sekt und lecker Frühstück – einen besseren Start in den Tag kann es kaum geben.© Foto: Ralf Pieper
Die Bänke waren mit "Frühstückern" gut gefüllt.© Foto: Ralf Pieper
Die Bänke waren mit "Frühstückern" gut gefüllt.© Foto: Ralf Pieper
OLYMPUS DIGITAL CAMERA© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte

Schon nach kurzer Zeit waren die Stände leer geräumt. Dass der ständige Nachschub an Lebensmitteln reibungslos funktionierte, dafür sorgte die 1. und die 3. Kompanie der Altstadtschützen. Frisches Obst wurde von den Schützen bei den Markthändlern abgeholt und sofort gesäubert und klein geschnitten und zu einem schmackhaften Obstsalat verarbeitet. Auch das Bedienen der „Frühstücker“ und das Abräumen der Tische zählte zu den Aufgaben des Schützenvereins. Die Spende, die der Verein für sein Engagement erhält, wird wie jedes Jahr an einen wohltätigen Zweck in Dorsten gegeben.

"Man trifft viele nette Menschen"

Die Gäste beim Marktfrühstück waren rundum zufrieden. „Ich genieße die schöne Atmosphäre und die große Auswahl“, sagt Franz-Josef Risthaus aus der Altstadt. Hansi Vogler aus Wulfen meint: „Ich bin ganz spontan zum ersten Mal hier und bin beeindruckt. Man trifft viele nette Menschen.“ Auch zum ersten Mal beim Marktfrühstück dabei war Claudia Dürr aus Lembeck: „Es ist toll, dass sich Kinder unter sechs Jahren kostenlos bedienen dürfen.“ Auch ein paar Regentropfen konnten die gute Stimmung beim Marktfrühstück nicht schmälern.

Gute Stimmung überall? Nicht ganz. Am Kaffeestand bildete sich eine lange Warteschlange und die Gäste mussten sich in Geduld üben. „Man sollte überlegen, beim nächsten Mal einen zweiten Kaffeestand einzurichten“, meinte einer der Wartenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt