Schüler wurden beim Sport bestohlen

Polizei liegen 18 Anzeigen vor

Ganz schön dreist: Während die Schüler Sportunterricht hatten, plünderte ein Unbekannter die Umkleidekabinen aus - geschehen am Mittwoch (10.2.) in der Sporthalle am Schulzentrum an der Pliesterbecker Straße.

Holsterhausen

, 11.02.2016, 14:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Polizei liegen inzwischen 18 Anzeigen von Eltern vor, bestätigte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde in Recklinghausen. Entwendet wurden zahlreiche Smartphones, aber auch Portemonnaies mit Geld.

Laut Polizeiangaben geschah der Diebstahl zwischen 9.20 und 10.05 Uhr. Tatverdächtig ist ein Mann, der nach Angaben von Zeugen am Eingang der Sporthalle gesehen worden war und gemeinsam mit einem größeren Schülerpulk die Räumlichkeiten betreten haben soll.

Täterbeschreibung

Der Mann wird wie folgt geschrieben: 35 bis 40 Jahre alt, von eher ungepflegtem Äußeren, 1,75 Meter groß, schlank, kurze Haare, Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem blauen Jogginganzug mit schwarzen-weißen Streifen. Er trug eine blaue Schirmmütze mit hellbraunen Boots und hatte eine gelbe Plastiktüte mit der Aufschrift "Netto" in der Hand. Er führte ein silberfarbiges altes Fahrrad mit sich.

Der Vorfall wird inzwischen auch in einer Dorstener Gruppe des sozialen Internet-Netzwerks "Facebook" diskutiert. Dort wurd die Frage gestellt, warum die Polizei nicht sofort die Smartphones technisch geortet habe. "Hier ist kein Menschenleben in Gefahr, deswegen geht das nicht einfach so", erklärte die Kreispressestelle. MK

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt