Schützenfest mit Abstand: Deuten lässt sich nicht kleinkriegen

rnSchützenfest in Deuten

Alle Schützenfeste in Dorsten fallen aufgrund der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr aus. Deuten hätte am Wochenende den Anfang gemacht - ließ sich aber nicht kleinkriegen. Mit Videos.

Deuten

, 17.05.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Jahre haben die Schützenbrüder des Bürgerschützenvereins Deuten darauf gewartet, wieder Schützenfest feiern zu können. Sie hätten traditionell die diesjährige Schützensaison in Dorsten eröffnet. Das Coronavirus machte aber auch ihnen einen Strich durch die Rechnung. Doch der BSV Deuten nahm die Situation an, so wie sie ist - und feierte das Fest auf alternativen Wegen.

Video
So feierte der Schützenverein Deuten doch irgendwie noch sein Schützenfest

König Ulrich Urbanski und sein Thron schworen die Deutener Bürger per Videoaufruf darauf ein, am Schützenfest-Samstag um 18 Uhr die Fahnen zu hissen. Zahlreiche folgten seinem Aufruf. Und noch mehr: Die Kanoniere im Offizierkorps gedachten mit drei Böllerschüssen, die sonst das Schützenfest am Freitagabend eröffnen, den Toten. Auf (Video-)Kommando von Oberst Rainer Kamps böllerten sie dreimal durch das Dorf.

Video
Tanzen beim alternativen Schützenfest Deuten

Und auch König Urbanski ließ sich eine Königstradition nicht nehmen: Zusammen mit dem Thron tanzten sie vor der Herz-Jesu-Kirche den Throntanz. Anwohner kamen vor die Haustür und filmten den Tanz - ohne sich gemäß der Kontaktbeschränkungen zu nahe zu kommen.

Video
Alternatives Schützenfest Deuten

Am Ende des Abends dankte Urbanski den Deutener Bürgern per Videobotschaft.

Lesen Sie jetzt