Auch in Dorsten bleibt es beim Distanzunterricht. (Symbolbild)
Auch in Dorsten bleibt es beim Distanzunterricht. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Schulunterricht

Schulleiter erfreut: Distanzunterricht soll in Dorsten fortgesetzt werden

Kreis und Stadt Dorsten hatten sich früh festgelegt, am Abend stellte der Kreis dann einen Antrag ans Land: Der Distanzunterricht soll fortgesetzt werden. Die Schulleiter freuen sich.

Auch am Freitagabend war noch nicht endgültig klar, wie es in den Dorstener Schulen in der kommenden Woche weitergeht. Die Stadt Dorsten hatte bereits am Freitagmittag bekannt gegeben, dass die Schüler nicht, wie bislang geplant, am Montag zum Wechselunterricht zurückkehren, sondern im Distanzunterricht bleiben. Grund ist der Inzidenzwert, der kurz davor steht, die kritische Marke von 200 zu überschreiten (Kreis: 199,1, Landeszentrum Gesundheit: 189,9). Zuvor hatte bereits der Kreis Recklinghausen angekündigt, in den Schulen in seiner Trägerschaft, darunter das Dorstener Paul-Spiegel-Berufskolleg, weiterhin Distanzunterricht durchzuführen.

Allgemeinverfügung soll Distanzunterricht regeln

Schulleiterin freut sich über Aktivität von Kreis und Stadt

Über den Autor
Redakteur
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.