Schulleiter ziehen nach den ersten Klausuren positive Bilanz

Abiturprüfungen laufen

"Wir sitzen hier mit Spannung und warten auf die Mathe-Abiprüfung, die wir gleich aus dem Internet runterladen können", sagte Johannes Kratz, Schulleiter der Gesamtschule Wulfen, am Mittwoch (13. April) am Telefon. Am Donnerstag (14. April) müssen sich die Schüler der Grund- und Leistungskurse Mathematik den Aufgaben stellen, die in den letzten Jahren häufiger für Probleme gesorgt haben. Bislang laufe das Abitur aber problemlos, sagen die Dorstener Schulleiter.

DORSTEN

, 13.04.2016, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schulleiter ziehen nach den ersten Klausuren positive Bilanz

Konzentrieren müssen sich die Schüler bei den Abiturprüfungen.

"Die Aufgaben scheinen gut zu schaffen zu sein. Ich bekomme nur positive Rückmeldung von Schülern und Lehrern", sagt Elisabeth Schulte Huxel, Schulleiterin des Gymnasiums St. Ursula. Dr. Christoph Oster ), Schulleiter des Gymnasiums Petrinum, sagt sogar: "Ich habe selten so ein ruhiges Abitur erlebt. Es gibt keine einzige Beschwerde." Auch Norbert Hohmann, Schulleiter der Gesamtschule Schermbeck, nennt die Aufgabenstellungen "völlig okay". Das liege aber auch daran, dass bisher nur in Fächern Abiturprüfungen geschrieben wurden, in denen die Schüler zwischen verschiedenen Themen aussuchen können. "So kann jeder problemlos etwas finden."

Schulleiter sind bei der Matheprüfung optimistisch

Am letzten Dienstag (5. April) startete die Prüfungsphase, seitdem standen unter anderem Deutsch, Sport, Musik, Französisch und Englisch auf dem Plan.

Am Donnerstag (14. April) schreiben die Abiturienten die Prüfung im Fach Mathematik. "Mathe war immer mal wieder ein Problem in den letzten zehn Jahren. Also drücken wir die Daumen, dass es jetzt genauso gut läuft wie bei den anderen Fächern bisher", sagt Norbert Hohmann. Bereits am Mittwoch konnten die Lehrer die Prüfungen aus dem Internet herunterladen. "Dann rechnen die Mathelehrer sie erst durch, bevor sie am nächsten Tag an die Schüler gehen", erklärt Johannes Kratz. Christoph Oster glaubt nicht, dass es Probleme geben wird: "Das Thema ist durch. In den letzten Jahren gab es ja keine Komplikationen mehr." Und auch Elisabeth Schulte Huxel ist optimistisch, dass alles gut laufen wird.

Nach der Matheprüfung folgen bis zum 19. April noch unter anderem Biologie, Geschichte und Niederländisch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt