Schulz bleibt Vorsitzender

05.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Hervest Heinz-Georg Schulz (Foto) bleibt Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Hervest. Der Ratsherr wurde bei der Jahreshauptversammlung für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

Vor der Neuwahl gab der alte und neue Vorsitzende einen positiven Rückblick auf 2007. Für das Jahr 2008 sind u.a. im Februar die Jubilarehrung, im Mai das Spargelessen, im Sommer die traditionelle Radtour sowie im Herbst ein politischer Stammtisch vorgesehen. Schulz bedauerte, "dass wir in Hervest keine Mehrheit zum Erhalt der Josefschule bekommen haben. Auch mit dem Zechengelände sind wir keinen Schritt weitergekommen. Darunter leidet das Nebenzentrum Im Harsewinkel."

Der neue Vorstand setzt sich jetzt neben Schulz so zusammen: Stellvertreter wurde Hans Fromm, Kassierer Albert Rentmeister, Schriftführer Christian Heddier, Pressesprecher Willi Höckensfeld, Beisitzer: Theo Benning, Franz-Josef Gövert, Ulrich Hölting, Lars Mastiaux und Stefan Przybylski. Zu Delegierten zum Kreisparteitag wurden gewählt: Hans Fromm, Christian Heddier und Dirk Richter.

Stadtverbandsvorsitzender Tobias Stockhoff referierte zu verschiedenen lokalen Themen. Ein Schwerpunkt dabei bildete die Thematik "Verwaltungsstrukturreform - Westfalen oder Ruhrgebiet?". In diesem Zusammenhang machte Stockhoff deutlich, dass die Dorstener CDU für die Bürger in Dorsten die optimale Lösung erreichen wolle: "Wir müssen hier ganz deutlich die Interessen der Menschen in unserer Stadt in den Planungsprozess mit einbringen." Die Dorstener Christdemokraten unterstützen deshalb den Vorschlag einer Bürgerbefragung.

Lesen Sie jetzt