Sekundarschule: Umfrage endet am 25. September

Vier Info-Abende gelaufen

Zum Schuljahr 2018/2019 soll die "Neue Schule Dorsten" an den Start gehen. Im Vorfeld hat es vier Elterninformationsabende gegeben und parallel läuft eine Elternbefragung.

Dorsten

, 15.09.2017, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der letzte Informationsabend zur Sekundarschule für Eltern von Dritt- und Viertklässlern ist am vergangenen Mittwoch im soziokulturellen Zentrum „Das Leo“ in Hervest über die Bühne gegangen. Während die erste Veranstaltung im Altstadttreff am 5. September durch irritierende Beiträge einiger Besucher gestört wurde, verliefen die folgenden Veranstaltungen sehr sachlich.

"Sind sehr zufrieden"

„Mit dem Ablauf dieser Elterninformationsabende sind wir sehr zufrieden“, resümiert Susanne Diericks von der Schulverwaltung der Stadt auf unsere Anfrage. Rund 150 Eltern wären den Einladungen gefolgt und hätten mit großem Interesse die Vorstellung des pädagogischen Konzeptes durch Susanne Bender und Daniela Kasche (Vertreter des Pädagogischen Arbeitskreises) verfolgt. Die anschließenden Elternfragen seien umfassend beantwortet worden.

Jetzt lesen

Diese in Dorsten völlig neue Schulform soll im nächsten Jahr an der Pliesterbecker Straße starten. Kinder können die Schule von der 5. bis zur zehnten Klasse besuchen und danach eine der kooperierenden Schulen (Gymnasium Petrinum, Gesamtschule Wulfen, Berufskolleg) fürs Abitur oder eine Qualifizierungsmaßnahme besuchen.

1350 Briefe verschickt

Susanne Diericks bestätigte, dass die Verwaltung in den vergangenen Tagen etwa 1350 Elternbriefe einschließlich Fragebogen versendet habe. Mit dem Fragebogen können Eltern ihr Interesse an der Neuen Schule bekunden. Die Rückgabe der Fragebögen soll bis zum 25. September erfolgen, sodass Anfang Oktober feststeht, ob die Chance besteht, die notwendige Anmeldezahl für die Einrichtung der Sekundarschule in Dorsten zusammen zu bekommen.

Jetzt lesen

 

 

Lesen Sie jetzt