Die Bau-Gerüste der Hochstadenbrücke müssen aus Sicherheitsgründen verkleidet werden, deswegen wird der Übergang viel länger als geplant gesperrt bleiben. © Michael Klein
Brückensperrung

Sicherheitssorgen: Kanalbrücke in Dorsten bleibt noch Monate gesperrt

Die wichtige Fuß- und Radwege-Verbindung zwischen der Innenstadt Dorsten und dem Bereich Maria Lindenhof bleibt länger dicht als geplant. Die Stadt sorgt sich um die Sicherheit der Bürger.

Eigentlich sollte die Hochstadenbrücke über den Kanal nur ein paar Wochen lang gesperrt sein. Doch jetzt bleibt die Fuß- und Radwegverbindung zwischen Mercaden-Einkaufszentrum und dem Bereich Maria Lindenhof noch monatelang dicht – und die Umleitung über die Kanalbrücke der B 224 (Borkener Straße) in beiden Richtungen bis auf Weiteres bestehen.

Rampen im Herbst

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.