So schön startete der Dorstener Kultursommer

Fotos vom Kabarett-Abend

Mit einem "zauberhaften Kabarett-Musik-Mix" startete am Freitagabend der Dorstener Kultursommer. Weit mehr als 1000 Zuschauer waren begeistert. Hier sehen sie die Fotos von einem gelungen Festival-Auftakt.

Dorsten

, 27.08.2016, 08:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
So schön startete der Dorstener Kultursommer

Es wurden Tränen gelacht am ersten Abend des Kultursommers.

Sie waren für viele die Überraschung und der Höhepunkt bei der Kabarett-Mix-Show im Rahmen des Dorstener Kultursommers 2016: die Recklinghäuser Band „Wildes Holz“. Drei Musiker, eine Mission: die Befreiung der Blockflöte vom schäbigen Ruf eines Kinderinstruments.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der erste Tag des Kultursommers

Mit einem "zauberhaften Kabarett-Musik-Mix" startete der Dorstener Kultursommer. Weit mehr als 1000 Zuschauer waren begeistert.
27.08.2016
/
Wildes Holz© Foto: Ralf Pieper
Margie Kinsky© Foto: Ralf Pieper
Die Befreiung der Blockflöte von ihrem biederen Ruf.© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
Matthias Rauch© Foto: Ralf Pieper
Es wurden Tränen gelacht am ersten Abend des Kultursommers.© Foto: Ralf Pieper
Die Band Wildes Holz war für viele Besucher der Höhepunkt des Abends.© Foto: Ralf Pieper
"Wir brauchen Magie", rief Matthias Rauch. Die hatte er in einer Flasche dabei.© Foto: Ralf Pieper
Herrliches Sommerwetter sorgte für einen vollen Marktplatz.© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
Matthias Rauch© Foto: Ralf Pieper
Wildes Holz© Foto: Ralf Pieper
Margie Kinsky© Foto: Ralf Pieper
Erwin Grosche© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
Erwin Grosche© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
Jürgen Becker© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte Dorsten

Und diese Befreiungsaktion riss das Publikum am Freitagabend auf dem Marktplatz mit: Mit Songs von Kraftwerk über Mozart bis zu Steppenwolf lieferten die Musiker einen respektlosen, aber gekonnten Stilmix ab, der den Dorstener Marktplatz rockte.

"Die Abwechslung macht den Kultursommer aus"

Beim großen Open-Air zum Auftakt der Dorstener Kulturtage gab es aber noch mehr zu staunen und zu lachen. Fliegende Tische mit dem Illusionisten Matthias Rauch, ansteckende Fröhlichkeit mit der Comedy-Mutter Margie Kinsky, schräge Geschichten aus Erwin Grosches Heimatstadt Paderborn, bissige Pointen von Moderator Jürgen Becker. „Es ist die Abwechslung, die den Dorstener Kultursommer ausmacht“, urteilte ein Zuschauer.

Lesen Sie jetzt