So schön war die Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus

Foto-Impressionen

Es war eine wunderschöne Chor-Matinée, die vier Chöre am Sonntag im Gemeinschaftshaus Wulfen gestalteten. Der Förderverein Pro GHW hat mit dem Programm einen Volltreffer gelandet. Hier gibt es Foto-Impressionen von einem stimmungsvollen Vormittag.

Wulfen-Barkenberg

18.04.2016, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Impressionen von der Chor-Matinée

Am Sonntag (17. April) präsentierte der Förderverein ProGHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von vier Chören gestaltet.
18.04.2016
/
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Foto: Bludau - 18.04.2016 - Dorsten
Am Sonntagvormittag präsentierte der Förderverein des PRO GHW die diesjährige Chor-Matinée im Wulfener Gemeinschaftshaus. Das sehr abwechslungsreiche Programm wurde von gleich vier Chören gestaltet. Passend dazu hatten die sehr engagierten Ehrenamtler des Fördervereins das Gemeinschaftshaus liebevoll und frühlingshaft mit vielen Blumen freundlich gestaltet. Bei freiem Eintritt war das Gemeinschaftshaus gut besucht. Zuerst waren die Music-Kids aus Wulfen an der Reihe. Die Kinder der Kindergartens St. Matthäus Wulfen und der Wittenbrinkschule wußten ihre Zuhörer sofort zu begeistern. Ihre Songs präsentierten sie unter der Leitung von Kristina Kruschinski frisch und bewegungsreich. Ein langeanhaltender Beifall war ihnen anschließend sicher. Danach gab es ein Novum bei der Tradition der Chor-Matinée im Gemeinschaftshaus. Erstmalig stand ein Chor von außerhalb Dorstens auf der Bühne. Der Damenchor Hohes C Münster wußte ebenfalls die zahlreichen Zuschauer zu begeistern. Die insgesamt 20 sangesfreudigen Damen mit einem Repertoire der 1920er bis 60er Jahre kamen sehr gut an. Mit passenden Choreographien und unverwechselbaren Kostümen sorgte die Frauenriege für tolle Stimmung. Auch für die gute Akustik war bestens gesorgt. Lukas Czarnuch vom Förderverein hatte am Mischpult alles fest im Griff. Hier zeigte sich einmal mehr, dass der Förderverein seine eher spärlichen Einnahmen sinnvoll investierten. Nach einer kurzen Pause, in der die Bar 61 für eine leckere Mahlzeit sorgte, war der Kirchenchor Cantus St. Matthäus aus Wulfen an der Reihe. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger waren 2015 aus den Chören Cantus Vivendi und dem Kirchenchor St. Matthäus hervorgegangen und präsentierten sich hier ebenfalls toll. Unter der Leitung von Katja Bente sangen die Frauen und Männer traditionelle kirchliche aber auch aktuelles weltliches Liedgut. Zum Abschluss führte der Chor der VHS Dorsten ?TonArt? ihre sehr eingängi© Bludau
Schlagworte Wulfen

Lesen Sie jetzt