Stadt wappnet sich für den Winter

Informationsabend

Kein böses Erwachen soll es in diesem Jahr bei Wintereinbruch für die Stadt geben. Ausreichend Split wurde besorgt, ebenso wie weitere Streugeräte, Radlader und Streufahrzeuge. Darüber informierte die Stadt am Donnerstag interessierte Bürger.

DORSTEN

von Von Klaus-Dieter Krause

, 02.12.2011, 15:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

1100 Tonnen Salz und 400 Tonnen Split habe der Entsorgungsbetrieb gelagert, erfuhren die Zuhörer. Außerdem wurden zusätzliche Splitboxen aufgestellt: „Überall dort, wo auch Laub-Container stehen, also bei der Stadtgärtnerei an der Hasselbecke, bei Humbert in Wulfen, beim Europagarten Risthaus in Rhade und beim Entsorgungsbetrieb an der Wienbecke.“ Auch der Bestand an Streugeräten, Radladern und Streufahrzeugen wurde aufgestockt. Und den ÖPNV werde man diesmal besonders im Auge haben. „Bushaltestellen werden rechtzeitig geräumt“, verspricht Antonius von Hebel. Ansonsten wurden die Bürger darüber unterrichtet, wie der Winterdienst der Stadt generell organisiert ist und wie die EBD-Mitarbeiter dafür geschult werden. „Besonders interessiert waren unsere Zuhörer daran, welche Rechte und Pflichten die Anlieger haben“, nennt der EBD-Chef einen Veranstaltungs-Schwerpunkt. Alle, die den Termin verpasst haben, können sich dennoch darüber informieren. Am 14./15 Dezember wird der Abfallkalender verteilt, der entsprechende Angaben enthält. Zusätzlich soll es noch einen Info-Flyer geben.

Lesen Sie jetzt