Theatergruppe Chamäleon agierte mit Herzblut

Fernsehstars am Limit

Seit nunmehr 25 Jahren beschert die Dorstener Theatergruppe "Chamäleon" ihren Zuschauern regelmäßig humorvolle Stunden - so wie auch am vergangenen Wochenende: Sowohl am Freitag- als auch Samstagabend war die Aula der Realschule St. Ursula bis auf den letzten Platz besetzt.

von Von Katrin Kopatz

, 20.11.2011, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Er sorgte auch dafür, dass zum ersten Mal zehn Statisten mit auf der Bühne standen: Zehn junge Frauen des Einradclubs Grafenwald machten das Bild perfekt. „Dieses Stück erschien uns als optimal für unser Jubiläum“, so Köning. „Denn für jeden von uns war eine Rolle dabei und es lebt von genau der Art von Humor, die wir selbst lieben.“ Was „Chamäleon“ anfasst, setzt die Truppe auch mit größter Leidenschaft um – eben dafür sind die Darsteller in und um Dorsten bekannt. Entsprechend groß war das Lampenfieber vor Beginn der Shows hinter der Bühne und mindestens genauso groß die Vorfreude des Publikums im Saal.

Und das wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Ein herzlicher und lang anhaltender Applaus schallte den Darstellern am Ender der drei Akte entgegen. Der verdiente Lohn für Monate der Vorbereitung und sicher auch ein Dankeschön für 25 Jahre Spaß.

Lesen Sie jetzt