Im November fallen wegen des Corona-Lockdowns alle geplanten Kulturveranstaltungen in Dorsten aus.
Im November fallen wegen des Corona-Lockdowns alle geplanten Kulturveranstaltungen in Dorsten aus. © Grafik: Martin Klose
Coronavirus

Trauer, Sorge, Unmut: Reaktionen aus Dorsten auf den Kultur-Lockdown

Die Coronakrise sorgt für einen neuerlichen Lockdown auch im Kulturbereich in Dorsten. Wieder werden Veranstaltungen verschoben oder ganz abgesagt. Hier eine Übersicht und Reaktionen.

Die Agora des Gemeinschaftshauses Wulfen ist großzügig gestaltet, hier gibt es keine Probleme, Corona-Schutzmaßnahmen umzusetzen. „Wir haben dabei alles gegeben, bei jeglicher Form von Veranstaltung“, betont Leiterin Marlies Krause-Flaßbeck. Und gerade deshalb fühlt sich der November-Lockdown für das Team der AWO-Einrichtung an, „als würde uns der Boden unter den Füßen weggezogen“.

Auftrittsmöglichkeiten geschaffen

Sorge um die Künstler

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.