Trio Curanderos auf Erfolgskurs

DORSTEN Auf der Bühne stehen, seine eigenen Stücke vor einem internationalen Publikum zu präsentieren und die Welt bereisen: der Traum eines jeden Rockstars. Dieser erfüllt sich bald für das Trio „Curanderos“.

von Von Lisa Kurpiun

, 14.11.2008, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alvaro Caresani, Lukas Strunck und Diego Mendoza bei einem viel umjubelten Auftritt.

Alvaro Caresani, Lukas Strunck und Diego Mendoza bei einem viel umjubelten Auftritt.

Anfang des Jahres erfuhr Alvaro übers Internet von dem Wettbewerb, der sich an Bands richtet, die ihre eigene Musik schreiben und bisher keinen Plattenvertrag unterzeichnet haben. Im Mai und September fanden die ersten zwei Qualifikationsrunden im Kellerclub MTC in Köln statt. Dort präsentierte die Band zwei ihrer Stücke und konnte damit Publikum und Jury überzeugen. Am 26. Oktober wurden sie schließlich aus ca. 17 verbliebenen deutschen Bands auserwählt am „WorldFinal“ in England teilzunehmen.

Am 14./15. Dezember findet im London Scala das Finale des Wettbewerbs statt. Für die Band wird das der erste Auftritt vor einem internationalen Publikum. Insgesamt sind Musikgruppen aus 31 Ländern vertreten. Dem Gewinner des Wettbewerbs winkt ein Preisgeld von 100 000 Dollar (ca. 79 600 Euro) und eine weltweite Promotiontour. Im Publikum sitzen oft Vertreter von Plattenfirmen, so Alvaro, daher sei das Konzert - unabhängig vom Sieg - ein gutes Sprungbrett für junge Bands. Die Curanderos freuen sich auf diese einmalige Erfahrung und sind gespannt auf die vielen anderen internationalen Musiker. Über einen Sieg würden sich die Rock-Musiker natürlich am meisten freuen.

Lesen Sie jetzt