Trotz Warnstreiks: Diese Busse fahren am Dienstag

rnWarnstreik

Verdi hat für Dienstag (29.9.) zu bundesweiten Warnstreiks im ÖPNV aufgerufen. In Dorsten wird dann kein Bus der Vestischen fahren. Diese Busse fahren in Dorsten trotzdem.

Dorsten

, 25.09.2020, 12:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die ankündigten Warnstreiks werden am Dienstag auch die Dorstener treffen. Die Gewerkschaften haben den ÖPNV bundesweit aufgerufen, die Arbeit am kommenden Dienstag (29. September) nieder zu legen. Die Vestische wird sich 24 Stunden beteiligen.

Die Busse des Verkehrsunternehmens werden auf den Betriebshöfen in Herten und Bottrop bleiben und nicht ausfahren. Das bedeutet, dass weder Linienverkehr noch Schulbusse in Dorsten unterwegs sein werden. „Mit sämtlichen Fahrten entfallen sowohl die Mobilitätsgarantie als auch das Pünktlichkeitsversprechen. Die KundenCenter bleiben ebenfalls geschlossen“, meldet die Vestische. Am Mittwoch werden die Busse wieder wie gewohnt im Einsatz sein.

Diese Linie werden bedient

Neben der Vestischen fahren auch DBRegio-Busse auf Dorstener Stadtgebiet. Wie Pressesprecher Stefan Deffner auf Anfrage der Redaktion bestätigte, beteiligt sich die Deutsche Bahn nicht an den angekündigten Streiks am kommenden Dienstag. Das bedeutet, dass folgende Linien fahren werden:

  • SB 18: Zwischen ZOB und Schermbeck Rathaus
  • SB 21/ 299: Schnellbus Wesel, Bahnhof - Schermbeck Rathaus - Dorsten ZOB
  • SB 28: Zwischen ZOB und Gelsenkirchen Buer, Rathaus
  • 188: Zwischen Gladbeck, Oberhof und ZOB
  • 293: Raesfeld Ortskern - Schermbeck - ZOB
  • 299: Zwischen Schermbeck Gahlen und ZOB
  • R21: Dorsten - Raesfeld - Dorste
  • 724: Dorsten-Rhade - Borken-Marbeck - Borken
Lesen Sie jetzt