Umgestaltung in der unteren Lippestraße in Dorsten beginnt

Wir machen Mitte

Die bauliche Umgestaltung der Fußgängerzonen in der unteren Lippestraße zwischen Mensing und Hussel beginnt am Donnerstag (21. März), teilt die Stadt mit.

Dorsten

20.03.2019, 13:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Rahmen der Innenstadterneuerungsmaßnahme „Wir machen Mitte“ beginnt die Firma Benning dann zunächst auf der Seite von DM bis Mensing mit dem Aushub des bestehenden Pflasters und dem Aufbau des neuen Untergrunds entlang der Fassade. In der nächsten Woche wechselt die Firma auf die Seite von Hussel bis Hunkemöller, zuletzt erfolgt der Aushub im mittleren Straßenbereich.

Abschluss in diesem Bereich in der zweiten April-Hälfte

Parallel gehen die Pflasterarbeiten in der mittleren Lippestraße zwischen Im Kühl und Klosterstraße weiter. Der Abschluss der Arbeiten in diesem Bereich ist für die zweite April-Hälfte vorgesehen.

Während der Bauphase wird es zu einer Beeinträchtigung der Nutzbarkeit des Bereichs kommen, da die Straßenoberfläche vollständig erneuert wird. Die Ladenlokale werden weiterhin erreichbar bleiben. Sofern die Mülltonnen nicht über die Hinterhöfe entleert werden, können sie zur Abfuhr in die Klosterstraße oder in die Wiesenstraße gebracht werden.

Bauzaun auf dem Marktplatz wird entfernt

Die Westnetz-Bauarbeiten auf dem Marktplatz sind gleichzeitig so weit fortgeschritten, dass der Bauzaun ab Freitag (22. März) zurückgebaut werden kann. Die Gewerbetreibenden sind bereits informiert.

Die Umgestaltung der Fußgängerzone wird mit Mitteln der Europäischen Union, des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dorsten finanziert.

Das Citymanagement im Stadtteilbüro ist wie immer für alle Fragen und Anliegen rund um die Baumaßnahme ansprechbar unter Tel. (02362) 2 14 05 41.
Lesen Sie jetzt