Wer von außerhalb nach Dorsten möchte oder aus Dorsten herausfahren will, braucht Geduld. © Guido Bludau (A)
Meinung

Und täglich grüßt die Autobahn-Baustelle: Warum Corona ein Segen ist

Dorsten ist eine Reise wert? Eher nicht. Denn Autobahnausfahrten und -auffahrten sind gesperrt. Jetzt kommt noch eine weitere hinzu. Das Maß ist voll, findet unsere Autorin.

Wer von außerhalb nach Dorsten möchte oder aus Dorsten herausfahren will, braucht Geduld. Ein gut gepolstertes Nervenkostüm. Und neben einem vollen Benzintank Freude daran, allwöchentlich eine neue Strecke zum Fahrtziel oder nach Hause zu erkunden. Das ist die positive Seite der Bauarbeiten auf der Autobahn 31 und an der Autobahn 52.

Die negative Seite: Seit Monaten ist die Ausfahrt Dorsten-West, die über die Kirchhellener Allee nach Dorsten-Mitte führt, abgeriegelt. Parallel dazu wurde zeitweise auch die Ausfahrt Dorsten-Hardt dicht gemacht. Pendler mussten daher in Holsterhausen/Schermbeck die Autobahn verlassen, um ihr Ziel Dorsten-Mitte zu erreichen. Jetzt droht das gleiche Ungemach in der Gegenrichtung: Bottrop-Feldhausen ist seit Längerem dicht, nun gesellt sich Dorsten-West in Fahrtrichtung Oberhausen hinzu.

Alternativ böte sich für genervte Ein- und Auspendler aus dem Ruhrgebiet noch die B224 an. Sie mündet bei Gladbeck in die A52. Aber auch hier wartet eine Überraschung auf alle, die in Dorsten-Ost abfahren wollen, weil sie nach Hervest oder Wulfen möchten. Auch diese Ausfahrt ist seit Wochen dicht.

Gut also, dass es Corona gibt: Die einzig gute Seite an der Pandemie ist, dass viele Menschen nicht mehr fahren müssen, weil sie im Homeoffice arbeiten. Ihnen bleibt das tägliche Elend auf der Autobahn erspart.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.