Unfall: Lkw mit 25.000 Litern Gülle landet quer auf Lippramsdorfer Straße

Unfall

Die Lippramsdorfer Straße war am Montag für längere Zeit gesperrt, nachdem ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen war. Seine Ladung: 25.000 Liter Gülle.

Dorsten

, 16.11.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Lkw kam auf der Lippramsdorfer Straße von der Fahrbahn ab und blieb quer auf der Straße liegen.

Ein Lkw kam auf der Lippramsdorfer Straße von der Fahrbahn ab und blieb quer auf der Straße liegen. © Guido Bludau

Ein mit rund 25.000 Litern Gülle beladener Tanklaster ist am Montagvormittag auf der Lippramsdorfer Straße von der Fahrbahn abgekommen. Der Lkw war zwischen Lippramsdorf und Lembeck in Fahrtrichtung Lembeck unterwegs, als der Fahrer aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Zunächst waren die Einsatzkräfte mit der Info alarmiert worden, dass eine Person eingeklemmt sei. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatte der Lkw-Fahrer das Führerhaus bereits durch ein Seitenfenster verlassen und musste nach einer Sichtung durch den Rettungsdienst auch nicht ins Krankenhaus.

Gülle-Tank muss erst ausgepumpt werden

Die Lippramsdorfer Straße war für längere Zeit komplett gesperrt. Es trat viel Gülle aus, der im Tank verbliebene Rest musste ausgepumpt werden, bevor das Unfallfahrzeug geborgen und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Der Lkw kam offenbar nach rechts von der Fahrbahn ab und landete dort im Grünstreifen. Der Fahrer versuchte nach ersten Informationen der Feuerwehr noch gegenzulenken. Dadurch kam der Tanklastzug ins Schleudern und wurde auf die Gegenfahrbahn gezogen. Glücklicherweise herrschte zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr. Der Anhänger kippte um und blieb quer auf der Fahrbahn liegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt