Unternehmerinitiative „Sag Ja! Zu Dorsten“ hat neuen Vorsitzenden

rn„Sag Ja! Zu Dorsten“

Die Unternehmerinitiative „Sag Ja! Zu Dorsten“ steht unter neuer Führung. Nach acht Jahren gab Marko Gröbel das Amt des 1. Vorsitzenden ab. Er übergibt einen liquiden Verein.

von Christoph Winck

Dorsten

, 08.09.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Votum der knapp 30 Mitglieder, die zur Jahreshauptversammlung zur „Trattoria Sardegna da Bruno“ nach Lembeck gekommen waren, war einstimmig. Mit Applaus wurde der scheidende Vorsitzende verabschiedet.

Der neue Vorsitzende, Björn Wesler, Rechtsanwalt, Notar und Partner bei der Kanzlei KTH, dessen Einarbeitung ins Amt zuletzt unter den Corona-bedingten Absagen einiger Veranstaltungen gelitten hatte, erhielt Glückwünsche zu seiner Wahl auch vom Vereinsgründer Alfred Sartory, der 2005 maßgeblich dazu beigetragen hatte, dass sich „Sag Ja! Zu Dorsten“ gründete.

Knapp 100 Mitglieder im Verein „Sag Ja! zu Dorsten“

Knapp 100 Selbständige, Einzelhändler und Gewerbetreibende sind im Verein organisiert. Wegen der Coronakrise zahlen alle in 2020 nur den halben Jahresbeitrag, da viele Veranstaltungen in diesem Jahr nicht stattfinden konnten. Dennoch konnte Marko Gröbel in Vertretung des ebenfalls scheidenden Schatzmeisters Andreas Schade eine gesunde Kassenlage präsentieren. 2019 wurde ein Überschuss von rund 6000 Euro erwirtschaftet, mit stets über 25.000 Euro auf dem Vereinskonto ist der Verein liquide. Die Kassenprüfer Andreas Müller und in Abwesenheit Hans-Jürgen Gromann attestierten dem Schatzmeister tadellose Kassenführung, sodass die Entlastung des bisherigen Vorstandes reine Formsache war.

Die Führungsriege arbeitet fast komplett weiter

Der 42-jährige Björn Wesler als neuer Vorsitzender hatte seine Wahl mit dem Wunsch verknüpft, dass die bisherige Führungsriege an seiner Seite weiter arbeite. Lediglich die Position des Schatzmeisters musste neu besetzt werden, in Abwesenheit wurde Ludwig Minnebusch für Andreas Schade gewählt. Stellvertretende Vorsitzende bleiben Susanna Schönrock-Klenner und Klaus Schmitz. Schriftführerin ist weiterhin Claudia Michel. Die fünf Beisitzer-Posten werden ausgefüllt von Raimund Enning, Ulrich Böcker, Susanne und Sebastian Blume sowie Jürgen Bandura.

Stammtisch in der Glaserei Gawlina

Der Verein möchte in diesem Jahr noch mindestens einen Stammtisch beim Vereinsmitglied Glaserei Gawlina durchführen. Die IHK, Partner der Unternehmer-Initiative bei den Business-Frühstücken, hat diese Veranstaltungsreihe bereits bis zum Juni 2021 abgesagt. Die Mithilfe bei den Besentagen 2021, der verschobenen Berufsausbildungsmesse BAM und dem Lichterfest 2021 steht aber bereits fest. In diesem Jahr kann das Lichterfest in seiner bekannten Form in der Dorstener Innenstadt nicht stattfinden.

Lesen Sie jetzt