VfB-Oldies glänzen durch Fitness

02.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kirchhellen Die Fußballplätze gehören an den späten Samstagnachmittagen den Alten Herren. Sind die Jugendspiele beendet, sind die Kicker vom anderen Ende der Jahrgangs-Skala am Ball. Das ist auch beim VfB Kirchhellen nicht anders.

Seit 41 Jahren gibt es beim VfB Kirchhellen die Altherren-Abteilung. Dort sammeln sich die Fußballer über 32 Jahre, die sich nur noch aus Spaß dem Kick widmen und keine Lust mehr auf den Liga-Fußball haben. Damit auch in diesem Bereich noch Chancengleichheit herrscht wurden auch noch Ü40 und Ü50 Mannschaften gegründet.

Gerd Tribowski ist seit zwölf Jahren Geschäftsführer der Kirchhellener Alten Herren. Er hat einige der ganz großen Erfolge miterlebt. So wurden die Alten Herren Westfalenmeister und mehrere Male Vizemeister. Auch die Ü50 hat auf Westfalenebene einige Erfolge vorzuweisen.

Momentan hat die Ü32 einige Personalprobleme, erzählt Tribowski: «Früher haben wir immer mit der Ü32 und Ü40 an Wochenenden gespielt. Nun müssen wir mit den Ü40-Spielern immer die Ü32 auffüllen.» Daher würde man sich über Zuwachs freuen. In Kirchhellen legt man Wert darauf, das Team nicht mit älteren Spielern aus der ersten Mannschaft aufzufüllen. Das hält Tribowski schlicht für unfair.

Neben dem Fußball spielt auch die Geselligkeit eine große Rolle. Auf den Radtouren, den Grillfeten, beim Oktoberfest und auch an Nikolaus viele der über 100 Mitglieder mit von der Partie.

Die hohe Trainingsbeteiligung von etwa 25 Spielern zahlt sich bei den Spielen aus, denn die Kirchhellener Oldies glänzen durch ihre Fitness. Am letzten Samstag traf der VfB im Gladbecker Stadtpokal auf den BV Rentfort. Auch wenn viele Leistungsträger im Urlaub waren, bestimmten die Gastgeber problemlos das Spiel. Schon zur Pause lagen sie durch zwei Tore von Stefan Plewa vorn. Nach dem Anschlusstreffer erhöhte Christian Grabosch wieder auf 3:1. Carsten ten Bulte stellte den 4:1-Endstand her. In der nächsten Runde trifft der VfB auf den TSV Feldhausen. weih

http://www.vfb-kirchhellen.de

Lesen Sie jetzt