Vier Fahrer bei Unfällen schwer verletzt

Marler Straße und An der Wienbecke

Zwei Einsätze innerhalb kurzer Zeit beschäftigten am Donnerstag die Einsatzkräfte. Gegen 13 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zunächst zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 225 (Marler Straße) gerufen.

Dorsten

21.09.2017, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Auskunft der Polizei wollte ein 88-jähriger PKW-Fahrer von der Schleusen- nach links auf die Marler Straße abbiegen. Dabei übersah er den Wagen eines 80-jährigen Fahrers aus Dorsten, der auf der Marler Straße in Richtung Dorsten unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß beider Autos. Der 88-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr durch die Beifahrertür befreit werden. Unter dem Fahrersitz des eingeklemmten Mannes fand sich Jagdmunition.

Marler Straße gesperrt

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme musste die Marler Straße für beide Richtungen für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Gegen 15.19 Uhr gab es dann einen schweren Unfall auf der Straße „An der Wienbecke“. Dort geriet das Auto eines 27-jährigen Dorsteners aus noch unbekannter Ursache in den Gegenverkehr. Sowohl der Dorstener, der aus Richtung Wulfen kam, als auch sein Unfallgegner, ein 49-jähriger Dorstener, wollten noch ausweichen.

Das misslang aber und es kam zum Frontalzusammenstoß beider Wagen. Der 27-Jähriger geriet durch den Aufprall in den Straßengraben, der 49-Jährige  fuhr gegen einen Baum. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 18 000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt