Vollsperrung und Verletzte: Schwerer Unfall auf der A52

Unfall

Zwei Autos sind am Donnerstagnachmittag auf der A52 zwischen Marl-Frentrop und Dorsten-Ost zusammengestoßen. Die Autobahn musste kurzfristig gesperrt werden.

Dorsten

, 31.12.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall auf der A52.

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem schweren Unfall auf der A52. © Guido Bludau

Am Donnerstagnachmittag (Silvester) kam es auf der BAB 52 zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 15 Uhr waren zwei Fahrzeuge in Richtung Gelsenkirchen unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Marl-Frentrop und der Auffahrt Dorsten-Ost in Richtung Gelsenkirchen kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei übersah die Fahrerin des VW Polo den Wagen des Fahrers aus Gelsenkirchen. Der Ford kam erst nach mehreren Dutzend Metern auf der linken Spur zum Stillstand und war nicht mehr fahrbereit. Der VW schlug in die seitlichen Schutzplanken ein.

Durch den Unfall kam es zu einem größeren Trümmerfeld auf der Autobahn. Die Autobahnpolizei sperrte die A 52 in Richtung Gelsenkirchen. Aus diesem Grund kam es kurzfristig zu einem Rückstau. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Absicherung der Fahrzeuge.

Der alarmierte Notarzt samt Rettungsdienst versorgte die beiden Fahrer. Die Fahrerin aus dem Polo wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Lesen Sie jetzt