Wagen überschlug sich mehrfach in der Autobahnausfahrt Dorsten-West

Unfall auf der A31

Beim Verlassen der Autobahn verlor ein Fahrer am Sonntagmittag die Kontrolle über seinen Wagen und überschlug sich mehrfach. Das demolierte Auto blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Dorsten

von Petra Berkenbusch, Guido Bludau

, 28.03.2021, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Wagen geriet in der Abfahrt außer Kontrolle, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der Wagen geriet in der Abfahrt außer Kontrolle, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. © Guido Bludau

An der Autobahnausfahrt Dorsten-West der A31 hat sich am Sonntagmittag gegen 13 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Ein Fahrer, der in Fahrtrichtung Emden unterwegs war und offenbar an der Ausfahrt die Autobahn verlassen wollte, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach.

Schließlich blieb er auf der Grünfläche der Anschlussstelle auf dem Dach liegen. Zeugen hatten zunächst gemeldet, der verletzte Fahrer sei eingeklemmt. Schließlich konnte der 53-Jährige sich doch mit Hilfe der Ersthelfer befreien.

Die Besatzung des Rettungswagens und der ebenfalls alarmierte Notarzt übernahmen sofort seine medizinische Versorgung. Da innere Verletzungen nach Angaben der Polizei nicht auszuschließen waren, wurde er zur weiteren Abklärung in ein Bottroper Krankenhaus transportiert. Der Wagen wurde sichergestellt.

Verletzter Fahrer war allein im Auto

Für die Bergung des Fahrzeugs und die Unfallaufnahme wurden Auf- und Abfahrt einige Zeit gesperrt.

Zur Unfallursache konnte die Polizei bislang noch keine Angaben machen. Auch über die Schwere der Verletzungen des Fahrers, der sich allein im Auto befand, gibt es keine Informationen.

Lesen Sie jetzt