Was die Parteien geplant haben

Übersicht

Der Wahlkampf für die Landtagswahl am 13. Mai geht langsam in die heiße Phase. Um auf ihre Positionen aufmerksam zu machen, haben die Parteien ganz unterschiedliche Veranstaltungen geplant. Eine erste Übersicht.

DORSTEN

12.04.2012, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

CDU: Die Dorstener Christdemokraten setzen auf prominenten Besuch. Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag, Karl-Josef Laumann, kommt aller Voraussicht nach am 3. Mai in die Stadt. Ort und Zeit stehen aber noch nicht fest.

SPD: Am kommenden Samstag, 14. April, sind die Altstädter Sozialdemokraten mit einem Infostand auf dem Dorstener Marktplatz vertreten. Ab 10 Uhr steht neben Vorstandsmitgliedern des Ortsvereins auch der örtliche SPD-Landtagskandidat und bisherige Abgeordnete, Michael Hübner, für Gespräche zur Verfügung.

FDP: „Finger weg vom Ladenschluss!“ Mit diesem Motto starten die Liberalen in Dorsten ebenfalls am kommenden Samstag, 14. April, eine Informationskampagne auf dem Altstadtmarkt. Ab 9.30 Uhr informiert die FDP an ihrem Infostand vor der Buchhandlung Thalia.Die Linke: Der Landtagskandidat der Partei für den Dorstener Norden, Dr. Fritz Geisthövel, wird am kommenden Samstag, 14. April, während des Wochenmarktes von 10 bis 12 Uhr in der Altstadt am Stand der Linken sein. Standort ist auf der Recklinghäuser Straße vor der Altstadt-Buchhandlung.

Bündnis 90/Die Grünen: Die Partei bemüht sich um prominente Verstärkung. So könnte die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Bärbel Höhn, zu Besuch nach Dorsten kommen. „Die Anfragen sind allerdings noch in der Schwebe“, sagt Grünen-Chefin Susanne Fraund.

Die Piraten: Die Piraten setzen nicht auf prominente Unterstützung aus der Partei, sondern auf lokale Informationsveranstaltungen. So findet am Mittwoch, 25. April, um 19 Uhr ein Stammtisch der Piraten in der Innenstadt-Gaststätte „Torschänke“ statt. „Der Stammtisch ist für alle Interessierten offen“, sagt „Pirat“ Michael Levedag.

Lesen Sie jetzt