Spendenaktion

Weihnachten im Schuhkarton: Spendenaktion auch wieder in Dorsten

Auch in diesem Jahr können in Dorsten wieder Schuhkartons mit kleinen Weihnachtsgeschenken für bedürftige Kinder gepackt werden. Im Vorjahr spendeten so viele Dorstener wie nie.
Hoffen auf viele prall gefüllte Schuhkartons: Sabine Wüst-Lämmermann vom Brauthaus Tausendschön und Matthias Kostrzewa. © privat

Die Hilfsbereitschaft der Dorstener war im vergangenen Jahr größer denn je. Bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ kamen in der Lippestadt „unglaubliche 277 Schuhkartons“ zusammen, sagt Matthias Kostrzewa, der die Aktion in Dorsten koordiniert. „Noch nie waren es so viele!“

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine internationale Spendenaktion der Organisation „Samaritan‘s Purse“. Die Spenden aus dem deutschsprachigen Raum gingen im vergangenen Jahr an Kinder in Bulgarien, Kroatien, Lettland, Litauen, Nordmazedonien, Montenegro, Polen, Rumänien, Weißrussland sowie in der Slowakei und der Republik Moldau. Nach Angaben der Organisatoren wurden seit 1993 mehr als 186 Millionen Kinder erreicht.

Hier können die Spenden in Dorsten abgegeben werden

Auch in diesem Jahr findet die Aktion wieder in Dorsten statt. In der Woche vom 8. bis 15. November können Schuhkartons mit Spenden für benachteiligte Kinder an folgenden Stellen abgegeben werden:

  • Schuhaus Pelkmann, Lippestraße 1, Innenstadt
  • Brauthaus Tausendschön, Hervester Straße 36d, Wulfen
  • Star Tankstelle, Borkener Straße 87, Holsterhausen

Von Dorsten aus kommen alle Schuhkartons nach Marl in der Evangelische Freikirche Hüls, der zentralen Sammelstelle für die Städte Dorsten, Marl, Haltern am See und Herten. Von dort geht es für die Kartons weiter nach Berlin und dann in die Verteilerländer.

Das Zollrecht schreibt Kontrollen aller Kartons vor. Dies passiert in der großen „Weihnachten im Schuhkarton“-Werkstatt in Berlin. Alle nicht erlaubten Spenden kommen anderen caritativen Einrichtungen zugute, so die Organisatoren. Gummibärchen seien auch in diesem Jahr wieder erlaubt.

Auch Kleidung, Spielsachen, Materialien für die Schule oder Hygieneartikel sind gern gesehene Spenden. Die Spenden gehen an Mädchen und Jungen im Alter von 2 bis 14 Jahren. Pro beschenktem Kind wird eine Geldspende von zehn Euro empfohlen.

„Wir sind mit ‚Weihnachten im Schuhkarton‘ auch beim Lichterfest am 7. November dabei“, kündigt Matthias Kostrzewa an. Wer Fragen zur Spendenaktion hat, kann sich unter email@efk-huels.de per Mail an die Organisatoren wenden.