Weinkorken als Munition

Erle Ein bunter Vogel aus Styropor war beim Kinderschützenfest in Erle zum Abschuss freigegeben. Die Munition: Weinkorken und eine Druckluftpistole.

23.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Gelb- und Brauntönen thronte der kleine Vogel auf einer Holzkonstruktion und schaute recht freundlich in die Runde. Heinz Schleking hatte das "Jungtier" angefertigt und auf seinem Platz vor einer großen Plastikplane positioniert.

Mit Wucht schossen die Korken durch die Luft und so manch ein junger Nachwuchsschütze versuchte sich mit eiserner Geduld immer wieder an dem Federvieh, denn es galt, das Kinderschützenpaar zu küren.

Im Rahmen des Ferienspaß-Programms hatte der Schützenverein das Kinderfest auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehauses auf die Beine gestellt und wie auch in den Jahren zuvor für jede Menge Abwechslung gesorgt.

Rund 50 Kinder übten sich am "Heißen Draht" oder beim Ballschießen. Bockwürstchen und kalte Getränke erwarteten die Besucher und vertrieben die Zeit, während man gespannt das Königsschießen der Kleinen beobachtete. Immer wieder verfehlten die Korken nur knapp ihr Ziel und der Nachwuchs wurde mit jedem Schuss zielsicherer. Wie bei den "Großen" sollte der Abschuss des Vogels den König oder auch die Königin bestimmen. Der Sieger durfte sich dann seinen Partner frei wählen. Und diese Entscheidung sei nicht ganz unwichtig, schmunzelten die erfahrenen Mitglieder des Schützenvereins, denn schon im Vorfeld war unter den Kindern besorgt die Frage diskutiert worden, ob man seinen König oder seine Königin denn auch küssen müsste. Aber der König müsse natürlich nicht geküsst werden, verriet man mit einem zwinkernden Auge und so stand dem Höhepunkt des Kinderfestes nichts mehr im Weg.

Der Aufmarsch der Schützen und eine kleine Parade rund um das Feuerwehrgelände bildeten den Abschluss des spannenden Tages. Für das Kinderkönigspaar stand schon eine Kutsche bereit, die den Umzug der Schützen begleiten durfte und mit Marschmusik und viel Spaß ging es dann durch die Straßen Erles. tif

Lesen Sie jetzt