Der Rundbau am Wulfener Markt ist prägnant, die neue Mitte soll es werden. Vorher aber muss über Abriss und/oder Neubau des Wulfener Marktes entschieden werden.
Der Rundbau am Wulfener Markt ist prägnant, die neue Mitte soll es werden. Vorher aber muss über Abriss und/oder Neubau des Wulfener Marktes entschieden werden. © Guido Bludau (A)
Neue Mitte Wulfen

Wulfener Markt: Abriss, Neubau? Wahrscheinlich ist eine Variante

Der Wulfener Markt ist eine heruntergekommene Schrottimmobilie mit Altlasten. Viele Wulfener wünschen ihn weit weg. Sie möchten eine neue Mitte für ihren Stadtteil. Das könnte was werden.

Eine Ahnung, wie der Wulfener Markt einmal aussehen könnte, dämmerte den Mitgliedern des Umwelt- und Planungsausschusses am Dienstagabend. In einer Online-Präsentation stellte Architekt Hannes Schmidt-Domogalla auf Wunsch der Entwicklungsgesellschaft Wulfen und der Stadt Dorsten Ergebnisse seiner Analyse vor. Mehr als 1.000 Dorstener und andere Interessenten haben diese Videopräsentation mittlerweile gesehen. Am Abend waren es 140.

Mehrere denkbare Szenarien beleuchtet

Teilabriss ist für seriöse Investoren keine Option

Immobilie war seit jeher hochumstritten

Hochschulstandort ist auch vom Tisch

Einfamilienhäuser passen nicht zum Wulfener Markt

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.