Zauberer aus Dorsten mischt sich in den Wahlkampf ein

Kommunalwahl 2020

Zauberer Matthias Rauch hat kurz vor der Kommunalwahl ein Video veröffentlicht. Er fordert die Dorstener auf, zur Wahl zu gehen, aber aufzupassen, wo man das Kreuz macht.

Dorsten

, 08.09.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Matthias Rauch

Matthias Rauch hat kurz vor der Wahl ein Video veröffentlicht, in dem dazu aufruft, zur Wahl zu gehen, aber auch in gewisser Weise Partei ergreift. © Ralf Pieper (A)

Matthias Rauch ist Zauberer. Ein kreativer Künstler, der die Menschen seit vielen Jahren mit seinen Tricks begeistert. Kurz vor der Kommunalwahl hat der Dorstener ein Video veröffentlicht, das nicht überall auf Zustimmung stoßen wird.

Rauch bittet in dem einminütigen Clip, den er am Dienstag (8. September) auf seiner Facebook-Seite und seinem Youtube-Kanal veröffentlichte, die Menschen „in meiner geliebten Heimatstadt Dorsten“ zur Wahl zur gehen. „Dabei begegnet Ihr ganz unterschiedlichen Farben.“

Vier bunte und ein paar A....karten

Rauch („Ich bin Magier, Manipulator und Moderator“) zückt vier Karten in Schwarz, Rot, Gelb und Grün und sagt: „Ich will Euch nicht manipulieren, aber ich habe eine Bitte: Geht zur Wahl. Und passt ein bisschen auf, denn manchmal begegnen uns da ein paar A....karten.“

Plötzlich zieht der Zauberer eine braune Karte aus seinem Mund und betont: „Deswegen informiert Euch bitte vorher, damit wir nicht alle in die Scheiße geraten.“ Und dann hält er eine Art Hundehaufen in der Hand.

Bei Facebook erhielt Rauch für sein Statement zunächst nur positive Resonanz. Jedem Zuschauer dürfte klar gewesen sein, wen man nach Meinung des bekannten und beliebten Dorsteners am Sonntag nicht wählen sollte.

Lesen Sie jetzt