Zum vierten Band der Lippe-Biber gibt’s Lippebiber zum Kuscheln

Dorstener Stadtgeschichte

Die Lippe-Biber-Bande hat was Neues für wissensdurstige Kinder und ihre Eltern. Zum vierten Band gesellen sich Lippebiber leibhaftig dazu.

Dorsten

, 02.05.2019, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Geschichten der Lippe-Biber begeistern Jung und Alt. Die Biber gibt’s jetzt auch zum Drücken  – voraussichtlich ab kommende Woche.Foto privat

Die Geschichten der Lippe-Biber begeistern Jung und Alt. Die Biber gibt’s jetzt auch zum Drücken – voraussichtlich ab kommende Woche.Foto privat © Foto privat

Die Lippe-Biber-Bande ist immer für eine Geschichte über die Geschichte Dorstens gut. In ihrem vierten Band unter dem Titel „Eine abenteuerliche Reise“, der ab Samstag (4. Mai) erhältlich ist, erklären Flo, Oskar und Flos Schwester Frau von Lippe, wie sich die Menschen des Dorfes Durstina (Dorsten) auf den Weg nach Köln machen, um die Genehmigung zum Bau einer Stadtbefestigung zu bekommen. So wird der Erwerb der Dorstener Stadtrechte Jung und Alt vergnüglich und historisch fundiert überliefert.

Die Erläuterungen am Ende des Buches („Die Geschichte hinter der Geschichte“) sind für die Erwachsenen gedacht, die sich genauere Informationen darüber wünschen, was der kindgerechte Erzähltext denn nun mit Dorsten zu tun hat.

Die Texte stammen aus der Feder von Claudia Jägerin (Leiterin des Kindergartens am Westwall), Illustrationen und Layout des Buches von Claudia Esser (manusfactur, Zeche Fürst Leopold). Herausgeber ist der Verein für Orts- und Heimatkunde Dorsten. Allen Beteiligten ist es ein Anliegen, die Dorstener Stadtgeschichte für Klein und Groß anschaulich zu machen.

Vier Bücher haben die Beteiligten zusammen herausgegeben. In allen Bänden werden Episoden der Dorstener Geschichte erzählt.

Der Biber kommt in Plüschform daher

Aus Anlass der Veröffentlichung von Band 4 der Lippe-Biber-Bande gibt es die Biber nun auch in Plüschform. Leider aber nicht zeitgleich zum Start des Buchverkaufes, wie Claudia Esser sagt. „Dem Hersteller fehlt noch ein bestimmtes Stoffstück für die Produktion. Die Biber werden aber voraussichtlich in der kommenden Woche geliefert“, verspricht sie.

Vorbestellungen für die handgemachten, in Deutschland hergestellten Plüschbiber – „die sehen echt knuffig aus“ – nimmt Sabine Fischer, Stadtmarketing Dorsten, per E-Mail sabine.fischer@dorsten.de oder unter Tel. (02362) 308080 entgegen.

Erhältlich sind die Bücher der Lippe-Biber-Band inklusive des aktuellen Bandes in folgenden Verkaufsstellen in Dorsten: Buchhandlung König & Parrenin, Buchhandlung schwarz auf weiß in Holsterhausen, Schuhhaus Pelkmann, Stadtinfo Dorsten, Volksbank Dorsten. Online:

www.vb-shop.de

www.manusfactur.de

Lesen Sie jetzt