Zwei Mitnahmebänke werden noch in diesem Jahr in Rhade aufgestellt

Bürgerforum Rhade

Wer zur Apotheke oder zum Einkaufen möchte, kann sich in Rhade bald auf den Mitnahmebänken niederlassen. Noch in diesem Jahr werden zwei aufgestellt. Und sie werden echte Hingucker sein.

Dorsten, Rhade

, 07.11.2018, 12:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Mann, der mit Zeitungen zugedeckt auf einer Parkbank schläft - Laub, das durch die Luft wirbelt - alte und neue Ansichten der bekannten Plätze in Rhade: Das und viele weitere Motive zeigen die Fotos, die am Montagabend im Carola-Martius-Haus beim Rhader Bürgerforum ausgestellt wurden.

Die vielen Rhader, die gekommen waren, sollten sich die Bilder aber nicht nur ansehen. Sie sollten sie auch bewerten: Drei kleine orangefarbene Punkte durften sie neben ihre Lieblingsmotive kleben. Die drei Fotos mit den meisten Punkten zieren nun bald die drei Mitnahmebänke, die in Rhade aufgestellt werden sollen.

„Ich möchte mitgenommen werden“

Hans-Peter Steffens von der Arbeitsgruppe Demografie des Bürgerforums berichtete, dass er die Volksbank als Sponsor der Bänke gewinnen konnte. Zwei der drei Bänke sollen noch in diesem Jahr aufgestellt werden, eine Anfang des nächsten Jahres. Eine Bank wird vor dem Penny-Markt stehen. „Dafür haben wir von der Rewe-Gruppe die Erlaubnis bekommen“, sagte Hans-Peter Steffens erfreut.

Die anderen beiden Bänke sollen bei St. Ewald/Kita Stuvenberg und im Dorf aufstellt werden. Wer sich auf der Bank niederlässt, kann ein Schild mit seinem Ziel hochklappen und auf eine nette Mitfahrgelegenheit warten. Wer sich einfach nur ausruhen will, kann das natürlich auch tun.

Jugendliche und Senioren gingen auf Fotojagd

Die Fotos für die Bänke sind in einem Workshop in den Herbstferien entstanden. Neun Jugendliche zwischen 11 und 25 Jahren und neun Erwachsene zwischen 56 und 83 Jahren haben die Bilder unter der Anleitung von Fotokünstler Jörg Meier geschossen. Das Fotoprojekt wurde durchgeführt von der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW in Kooperation mit dem Rhader-Förderverein-Jugend (RFJ) und dem Arbeitskreis Demografie vom Bürgerforum Rhade und wurde gefördert vom NRW-Familienministerium.

„Es hat uns richtig viel Spaß gemacht. Manche Jugendliche haben auch schöne Plätze in Rhade entdeckt, die sie vorher nicht kannten“, berichtet Cordula Bieling, Mitglied der Arbeitsgruppe Demografie.

Am Montagabend standen drei Gewinner fest:

Drei Motive wurden von den Besuchern des Rhader Bürgerforums ausgewählt. Das ist eins davon. Es kommt auf die Bank bei St. Ewald.

Drei Motive wurden von den Besuchern des Rhader Bürgerforums ausgewählt. Das ist eins davon. Es kommt auf die Bank bei St. Ewald. © privat

Drei Bilder wurden von den Besuchern des Rhader Bürgerforums ausgewählt. Das ist eins davon. Auf der Bank bei Penny soll dieses Motiv prangen.

Drei Bilder wurden von den Besuchern des Rhader Bürgerforums ausgewählt. Das ist eins davon. Auf der Bank bei Penny soll dieses Motiv prangen. © privat

Drei Bilder wurden von den Besuchern des Rhader Bürgerforums ausgewählt. Das ist eins davon. Es wird auf die Bank kommen, die im nächsten Jahr im Dorf aufgestellt wird.

Drei Bilder wurden von den Besuchern des Rhader Bürgerforums ausgewählt. Das ist eins davon. Es wird auf die Bank kommen, die im nächsten Jahr im Dorf aufgestellt wird. © Joerg Meier

Die Fotos hängen jetzt in der Volksbank in Rhade. Zwei Wochen können sich Interessierte diese auf einer Stellwand dort noch ansehen.
Lesen Sie jetzt