Ausgelassene Stimmung und Feuerwerk am Borsigplatz: Trotz Corona-Pandemie und Ausgangssperre feierte eine größere Gruppe von Menschen den Gewinn des DFB-Pokals durch den BVB. © Schaper
Social Media

BVB-Fans missachten Ausgangssperre – und ernten überwiegend Zuspruch

Trotz Ausgangssperre und Corona-Pandemie trafen sich am Donnerstagabend rund 200 BVB-Fans, um am Borsigplatz den Pokalsieg zu feiern. Auf Facebook ernten sie dafür nicht nur Kritik.

14 Monate globale Pandemie mit vielen Erkrankten und Toten, Kontaktbeschränkungen, Lockdown und Ausgangssperren zur Eindämmung des Infektionsgeschehens – rund 200 Fans von Borussia Dortmund interessierte all das am Donnerstagabend nicht. Sie trafen sich rund um den Borsigplatz, um den Gewinn des DFB-Pokals der Dortmunder Elf in Berlin zu feiern.

Zuspruch statt Missbilligung

Mehr Feiernde erwünscht

Kritiker in der Minderheit

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Fabian Paffendorf, Jahrgang 1978, kam 2003 zum Journalismus. Ursprünglich als Berichterstatter im Bereich Film und Fernsehen unterwegs, drehte er kleinere Dokumentationen und Making-Of-Berichte für DVD-Firmen. In diesem Zusammenhang erschienen seine Kritiken, Interviews und Berichte in verschiedenen Fachmagazinen und bei Online-Filmseiten. Seit 2004 ist der gebürtige Sauerländer im Lokaljournalismus unterwegs. Für die Ruhr Nachrichten schreibt er seit Herbst 2013.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.