Sehr zufrieden mit der Sanierung des Pferdegöpels sind Heinz-Ludwig Bücking (r.) vom Förderverein Bergbauhistorischer Stätten und als Vertreter des Westfalenparks Annette Kulozik und Alexander Burg.
Sehr zufrieden mit der Sanierung sind Heinz-Ludwig Bücking (r.) vom Förderverein Bergbauhistorischer Stätten und als Vertreter des Westfalenparks Annette Kulozik und Alexander Burg. © Oliver Volmerich
Erfolgreiche Sanierung

„Das war vorher ganz gammelig“ – Einmaliges Bergbau-Bauwerk im Westfalenpark gerettet

Der Westfalenpark hat eine Attraktion zurück, die an ein ganz besonderes Kapitel der Stadt- und Parkgeschichte erinnert. Ein anderes bekanntes Bauwerk im Park wartet dagegen weiter auf Rettung.

„Das ist sehr schön geworden“, stellt Heinz-Ludwig Bücking anerkennend fest. „Das war vorher ganz gammelig.“

Lange Suche nach Handwerksunternehmen

Sonnensegel ist weiterhin gesperrt

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.