Nördlich des Borsigplatzes erstreckt sich das rund 450 Hektar große Areal der ehemaligen Westfalenhütte, das der Grüne Ring als neuer Park umschließen wird.
Nördlich des Borsigplatzes erstreckt sich das rund 450 Hektar große Areal der ehemaligen Westfalenhütte, das der Grüne Ring als neuer Park umschließen wird. Planungsdezernent Ludger Wilde wird ihn vorstellen. © Archiv
35 Hektar großer Park

Dortmund kriegt einen neuen Park – und wir alle dürfen mitreden

In Dortmund soll ab dem Jahr 2025 ein neuer Park entstehen und Freizeit-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten bieten. Die Dortmunder können sich beim Planungsprozess der Stadt beteiligen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Westfalenhütte in der Nordstadt entsteht mit dem „Grünen Ring“ ein rund 35 Hektar großer, neuer Park. Jetzt können alle Interessierten ihre eigenen Ideen in die Planung einbringen, geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor.

25,6 Millionen Euro soll er kosten

Beteiligungsprozess soll Monate lang gehen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
1995er Jahrgang, in Bochum geboren. Seit 2016 bei den Ruhr Nachrichten. Von da an verschiedene Abteilungen durchlaufen. Mittlerweile überwiegend in der Dortmunder Lokalredaktion aktiv.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.