Fest der Toten

Durch die Dortmunder Innenstadt tanzen bald wieder die Toten

In Mexiko ist der „Dia de Muertos“ schon lange Tradition. Auch durch die Dortmunder Straßen tanzen in diesem Jahr wieder die Toten - und ein Skelett.
Auch in diesem Jahr soll es einen Umzug nach mexikanischer Tradition zu Ehren der Toten geben. © Schaper

Auch 2021 wird der „Dia de Muertos“ in Dortmund gefeiert. In seinen Absichten ähnelt der „Dia de Muertos“ dem Feiertag Allerheiligen, allerdings wird der Tag in der mexikanischen Trauerkultur gänzlich anders praktiziert: Zu erwarten ist ein bunter Umzug mit Masken und Skeletten – ein sogenannter Tanz der Toten.

Riesiges beleuchtetes Skelett in Dortmunds Straßen

Die farbenfrohe fröhliche Veranstaltung am Freitag (15.10.) steht unter dem Motto „Gracias a la vida“ – zu deutsch: danke an das Leben. Der Umzug soll um 18 Uhr am Vinckeplatz im Dortmunder Kreuzviertel starten.

Die Künstlerin Virginia Novarin hat die Veranstaltung organisiert und unterstützt wurde sie von der Kultur-Initiative Neustart Kultur.

Im vergangenen Jahr nahmen rund 40 Teilnehmer an dem Umzug teil, zudem wurde ein riesiges beleuchtetes Skelett durch Dortmund getragen. Auch in diesem hoffen die Veranstalter auf rege Teilnahme.

Eingebettet ist der Umzug in ein ganzes „Fest der Toten“: Vom 14. Oktober bis 21. November gibt es Workshops, Ausstellungen und andere Veranstaltungen. Eine Übersicht bietet sich auf der Homepage www.virginianovarin.de/fest-der-toten-2021.