Geldautomat im Unionviertel: Für Sparkassenkunden ändert sich was

Freier Mitarbeiter
Ab sofort betreiben Volksbank und Sparkasse einen weiteren gemeinsamen Geldautomaten. Er steht im Unionviertel. (Symbolbild)
Ab sofort betreiben Volksbank und Sparkasse einen weiteren gemeinsamen Geldautomaten. Er steht im Unionviertel. (Symbolbild) © Ingrid Wielens
Lesezeit

Geldautomaten sind nicht mehr so gefragt wie vor einigen Jahren. Daher werden sie an vielen Standorten abgebaut, vor allem in den Vorort oder abseits der Bankfilialen. Vor allem im Juni dieses Jahres wurden viele Geldautomaten der Sparkasse vom Netz genommen.

Das gleiche Schicksal ereilt nun den Sparkassen-Geldautomaten an der Rheinischen Straße 46 im Unionviertel: Er steht den Kunden künftig nicht mehr zur Verfügung. Ab sofort betreiben Sparkasse und Volksbank stattdessen einen gemeinsamen Geldautomaten im Rewe-Markt Filips, Rheinische Straße 47. Dort können Kunden beider Häuser zukünftig kostenlos Bargeld abheben.

Gesunkene Nachfrage und Bedenken

Volksbank-Direktor Thomas Kirmse erklärt die Zusammenlegung: „Bargeldzahlung wird immer seltener. Unsere SB-Geräte werden daher immer weniger genutzt. Außerdem ist es für uns nicht einfach, Standorte zu finden. Vermieter und Eigentümer haben oftmals Bedenken wegen möglicher Sprengungen. Durch die Kooperation stellen wir einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb sicher.“

Die beiden Häuser betreiben nun vier gemeinsame Automatenstandorte, im Oktober kommt ein weiterer in Wellinghofen dazu. „Wir sprechen mit den Kollegen der Sparkasse laufend über weitere mögliche Standorte“, so Thomas Kirmse.