Feuerwehr Dortmund

Großer Brand in der Nordstadt: Feuerwehr mit vielen Kräften im Einsatz

In der Nacht zu Sonntag ist es in der nördlichen Innenstadt zu einem großen Brand gekommen. Ein Gebäude stand vollständig in Flammen. Verletzt wurde aber niemand.
Betreten verboten: Am Tag nach dem Brand hatte die Polizei das Gelände, auf dem es gebrannt hatte, versiegelt.
Betreten verboten: Am Tag nach dem Brand hatte die Polizei das Gelände, auf dem es gebrannt hatte, versiegelt. © Björn Althoff

Zu einem großen Feuerwehreinsatz ist es in der Nacht zu Sonntag (7.8.) in der Nordstadt gekommen. Gegen 3:20 alarmierten Anwohner der Straße Osterlandwehr die Feuerwehr über einen Brand.

Bei Ankunft der Feuerwehr stand ein freistehendes massives Wohngebäude im Vollbrand. Laut der Feuerwehr hatte das nicht mehr bewohnte Gebäude die Abmaße von rund 10 mal 4 Metern. Mit drei Rohren und einem weiteren Spezialrohr wurde der Brand von den 25 Einsatzkräften gelöscht.

Keine Personen im Gebäude

Noch während der Löscharbeiten betrat ein Atemschutztrupp das Gebäude. Die Feuerwehr wollte ausschließen, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Die Suche sei negativ verlaufen. Ein Übergreifen des Brandes auf ein in der Nähe des Gebäudes abgestellten Fahrzeugs konnte die Feuerwehr verhindern.

Um 5:12 Uhr sei der Brand dann endgültig gelöscht gewesen, wie Polizeisprecher Adrian Hartwig auf Anfrage dieser Redaktion mitteilte. Gegen 9 Uhr waren Einsatzkräfte noch einmal zur Revision im Gebäude, um sicherzustellen, dass kein Glutnest mehr besteht.

Die Ermittlung zur Brandursache hat nun die Polizei übernommen. Momentan gehe man dort von fahrlässiger Brandstiftung aus, so ein Sprecher auf Anfrage. Die Ermittlungen dauern aber weiter an.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.