Luftfilter statt offene Fenster? Einige Eltern der Liebig.-Grundschüler wünschen sich das. Die Stadt Dortmund sagt nein.
Luftfilter statt offene Fenster? Einige Eltern der Liebig.-Grundschüler wünschen sich das. Die Stadt Dortmund sagt nein. © Althoff
Corona-Schutz

Grundschul-Eltern würden Luftfilter kaufen – Stadt Dortmund sagt nein

Kann es an unserer Grundschule Luftfilter geben, damit die Fenster im Winter zu bleiben können? Eltern aus Dortmunds Innenstadt sagen, sie würden es sogar finanzieren. Die Stadt sagt nein.

„Es geht ja nicht um die Monate Mai bis September“, sagt Thomas Birkhäuer. Dann sei es draußen ja warm genug. Dann könne man auch die Fenster weit aufreißen in seiner Grundschule.

Schon im Winter 2020/21 sprach man über das Thema

Stadt: Wo man Fenster öffnen kann, soll man es tun

Spenden von Eltern – eine Möglichkeit?

Auch der Schulleiter kann nichts tun

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.