Nachbarschaftshilfe

Hausbewohner erwischen Fahrraddieb und helfen bei der Festnahme

Aufmerksame Hausbewohner haben einen Fahrraddieb in der Nordstadt an der Flucht gehindert und der Polizei bei der Festnahme geholfen. Bei der Kontrolle kam heraus: Der Mann wurde gesucht.
Symbolbild © pa/obs DVAG Deutsche Vermögensbe

Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Lessingstraße in der Nordstadt haben einen mutmaßlichen Fahrraddieb am Donnerstag (19.11.) an der Flucht gehindert und der Polizei dadurch bei dessen Festnahme geholfen. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Nach Angaben von Zeugen gegenüber der Polizei sei ihnen gegen 16.40 Uhr ein unbekannter Mann am Wohnhaus aufgefallen, der dieses soeben mit einem Fahrrad verlassen habe. Da das Rad dem des Nachbars sehr ähnlich gewesen sei, haben sie den Mann festgehalten und die Polizei informiert, heißt es.

Zeitgleich haben sie beim 19-jährigen Besitzer des Rades nachgefragt, der daraufhin schnell bestätigten konnte, dass es sich um sein Fahrrad handelte, so die Polizei. Er habe lediglich das Schloss des Rades im fünften Stock vorgefunden. Nachdem der 19-Jährige den Polizisten beweisen konnte, dass es sich um sein Fahrrad handelte, haben die Einsatzkräfte ihm dieses wieder ausgehändigt.

Mann wurde gesucht

Die Polizei nahm den 30-jährigen Dortmunder fest und brachte ihn zur Wache. Bei seiner Überprüfung habe man festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Diebstahl vorliege – er sei in eine JVA gebracht worden.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.