Polizei Dortmund

Illegales Autorennen auf dem Wall: Raser (21) überholt Polizeiauto

Bei einem illegalen Autorennen ist der Dortmunder Polizei ein 21-Jähriger aus Holzwickede ins Netz gegangen. Während sein Gegner abbremste, raste der 21-Jährige weiter - und überholte ein Polizeiauto.
© Oliver Schaper

Es war nicht das erste Mal, dass ein 21-jähriger Autofahrer aus Holzwickede der Dortmunder Polizei aufgrund seiner rasanten Fahrweise auffiel. Doch jetzt erwarten den jungen Mann längere Folgen: Er wurde bei einem illegalen Autorennen erwischt.

Wie die Beamten berichteten, sei der Holzwickeder der Polizei in den vergangenen Monaten mehrfach auf dem Dortmunder Wall aufgefallen. Am Samstagabend (2.10.) gegen 23.55 Uhr lieferte er sich dann ein illegales Autorennen – und überholte auf dem Südwall dabei eine Zivilstreife.

Erlaubt sind dort 30 km/h – die überschritten der 21-Jährige und sein 20-jähriger Kontrahent aber deutlich. Neben dem hohen Tempo fielen beide auch durch schnelle Spurwechsel ohne Blinkersetzen auf. Wo ein Blitzer stand, bremsten beide kurz ab und rasten dann weiter.

Der 20-jährige Dortmunder bemerkte die Zivilstreife zuerst und versuchte den Holzwickeder mit der Lichthupe zu warnen. Doch die Polizei konnte seine Fahrt auf dem Ostwall beenden. Der 20-Jährige wurde an der Bornstraße angehalten.

Beide Fahrzeuge sichergestellt

Die Beamten stellen beide Fahrzeuge sowie ein Mobiltelefon sicher und beschlagnahmte die Führerscheine, bis ein Gericht über die weitere Fahrerlaubnis entscheidet.