Zeugen gesucht

Kind in Unfall auf Klinikgelände verwickelt? – Dortmunderin verletzt

Eine Dortmunderin ist am Wochenende bei einem Unfall zwischen zwei Fahrrädern leicht verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach einem Kind, das offenbar an dem Unfall beteiligt war.
Am Klinikum in der Beurhausstraße ist eine Dortmunderin bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. © Schaper

Bei einem Unfall mit zwei Fahrrädern ist eine 56-jährige Dortmunderin am Samstag (18.9.) leicht verletzt worden. Das berichtet die Polizei, die nun nach Zeugen und einem offenbar an dem Unfall beteiligten Kind sucht.

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hat sich der Unfall gegen 14.20 Uhr auf dem Gelände der städtischen Kliniken an der Beurhausstraße ereignet. Die 56-Jährige sei mit ihrem Rad auf dem Hauptparkplatz in Richtung Hohe Straße unterwegs gewesen.

Dort sei ihr ein Radfahrer entgegen gekommen. der offenbar ihre Fahrspur kreuzte. Trotz Bremsung sei es zu einer Berührung der beiden Fahrräder gekommen, woraufhin die Dortmunderin stürzte – sie verletzte sich leicht, das Fahrrad wurde beschädigt.

Unfallbeteiligter offenbar ein Kind

Beim Aufstehen habe sie bemerkt, dass es sich beim Unfallbeteiligten um ein Kind gehandelt habe. Der Junge habe gesagt, er sei unverletzt und fuhr weiter.

Der Junge soll etwa 10 bis 12 Jahre alt und 1,45 bis 1,5 Meter groß gewesen sein. Er habe dunkle Haare, ein graues T-Shirt sowie eine graue, kurze Sporthose getragen. Das Fahrrad sei schwarz gewesen.

Zeugen des Unfalls oder Erziehungsberechtigte, deren Kinder womöglich von einem Zwischenfall berichtet haben und/oder ihr Kind aufgrund der Beschreibung wiedererkennen, werden gebeten, sich unter der Tel. (0231) 132-1121 bei der Polizei zu melden.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.