Polizei Dortmund

Kind verletzt nach Verkehrsunfall in Dortmunder Nordstadt

Bei einem Verkehrsunfall in der Dortmunder Nordstadt ist am Mittwochabend (11.5.) ein junges Mädchen leicht verletzt worden. Es musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt.
Am Mittwochabend gab es einen Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Mädchen in der Dortmunder Nordstadt. © MZ-Archiv

Ein sechsjähriges Mädchen ist bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto in der Dortmunder Nordstadt leicht verletzt worden. Es musste in die Kinderklinik gebracht werden.

Unklare Ursache

Die Polizei ermittelt aktuell, wie es zu dem Unfall zwischen dem Auto und dem Mädchen kommen konnte. Der 36-jährige Fahrer des PKWs war auf der Fritz-Reuter-Straße in nördliche Richtung unterwegs. Kurz vor der Hydnstraße kreuzte ein sechsjähriges Mädchen aus Dortmund die Fritz-Reuter-Straße in westliche Richtung.

Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung des Autos wurde das Mädchen angefahren. Es habe leichte Verletzungen und sei mit einem Krankenwagen in eine nahegelegene Kinderklinik gebracht worden.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.